News Ticker

Zu Besuch beim Kinderarzt in Italien

Kinderarzt Italien

Versicherungsschutz und Arztwahl

Um für sein Kind in Italien den Kinderarzt (Pediatra) auswählen zu können, muss man zuerst den codice fiscale (Steuernummer) in der agenzia d`entrate (Finanzamt) beantragen. Der zweite Schritt ist es, die tessera sanitaria (Krankenversichertenkarte) beim örtlichen ASL (lokale öffentliche Gesundheitseinrichtung) zu beantragen, wo man sich auch den Kinderarzt aussucht. In unserer Stadt (ca. 35.000 Einwohner) gibt es drei Kinderärztinnen. Falls die Kinderärzte des Wohnortes keine neue Patienten mehr aufnehmen können, bekommt man einen Kinderarzt in den angrenzenden Ortschaften zugeteilt. In Deutschland hingegen kontaktiert man den ausgesuchten Kinderarzt sofort (vor oder nach der Geburt), ohne vorher die Krankenkasse zu kontaktieren.

Der Zugang zum italienischen Gesundheitssystem (Servizio Sanitario Nazionale) ist für jeden Italiener garantiert. Ausländer aus der Europäischen Union müssen bestimmte Requisiten besitzen, z.B. einen Arbeitsvertrag, oder die Bescheinigung eines ständigen Aufenthalts in Italien (attestazione di soggiorno permanente per cittadini dell`Unione Europea). Die Kinder sind automatisch mitversichert.

Besuche beim Haus- und Kinderarzt sind kostenfrei. Für Untersuchungen beim Facharzt zahlt man man ein Ticket. Kinder bis 14 Jahre sind von der Bezahlung des Tickets befreit. Auf den Überweisungen findet man links oben den Code E11.

Die italienischen U-Untersuchungen

Nach den Untersuchungen im Krankenhaus (nach der Geburt auf der Geburtsstation und erneut zwei Wochen später im Poliambulatorio des Krankenhauses) findet der erste Besuch beim Kinderarzt mit ca. einem Monat statt. Diese regelmäßig stattfindenden Kontrolluntersuchungen werden bilanci di salute genannt und sind mit den deutsch U-Untersuchungen zu vergleichen.

In Italien gibt es 10 bilanci di salute:
1. Bilancio di salute 1.- 45. Lebenstag
2. Bilancio di salute 2.-3. Lebensmonat
3. Bilancio di salute 4.-6. Lebensmonat
4. Bilancio di salute 7.-9. Lebensmonat
5. Bilancio di salute 10.-12. Lebensmonat
6. Bilancio di salute 15.-18. Lebensmonat
7. Bilancio di salute 2-3 Jahre
8. Bilancio di salute 5-6 Jahre
9. Bilancio di salute 8-10 Jahre
10. Bilancio di salute 11-13 Jahre

Die deutschen U-Untersuchungen im Vergleich:
U1 nach der Entbindung
U2 3.-10. Lebenstag (in Italien: Untersuchung im Poliambulatorio)
U3 4.-5. Lebenswoche (in Italien: 1. bilancio di salute)
U4 3.-4. Lebensmonat
U5 6.-7. Lebensmonat
U6 10.-12. Lebensmonat
U7 21.-24. Lebensmonat
U7a 34.-36. Lebensmonat
U8 46.-48. Lebensmonat
U9 60.-64. Lebensmonat
U10 7-8 Jahre
U11 9-10 Jahre
J1 12-14 Jahre
J2 16-17 Jahre

Bei diesen Untersuchungen wird die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes kontrolliert.

Allgemeines

Die Sprechstunden der verschiedenen Kinderärzte in Italien ähneln sich. Meistens haben sie von Montag bis Freitag abwechselnd vormittags und nachmittags geöffnet. Um einen Termin auszumachen oder einen Rat zu erfragen muss man den Kinderarzt in der Regel morgens zwischen 8:30 und 10:00 anrufen. Bei dringenden Angelegenheiten kann man auch außerhalb dieser Uhrzeit anrufen. Nicht alle Kinderärzte haben hier eine Sprechstundenhilfe.

Die Kinderärzte stellen u.a. auch Attests für das Teilnehmen an Sportkursen (Attestpflicht in Italien) aus. Ein solches Attest kostet um die 40,00 Euro und hat eine Gültigkeit von 12 Monaten.

Die empfohlenen Impfungen werden in Italien nicht wie in Deutschland von den Kinderärzten durchgeführt, sondern nur die kostenpflichtigen (wie die Windpockenimpfung oder die Impfung gegen Rotaviren).

Hausbesuche machen die Kinderärzte laut Aussage auch. In meinem Umfeld habe ich einen solchen aber noch nicht mitbekommen. Wenn man privat einen Kinderarzt kontaktiert, sprich nicht über das öffentliche Gesundheitssystem geht, kann man jedoch sicher sein, dass dieser auch Hausbesuche macht. Diese Besuche haben jedoch sehr hohe Preise (zwischen 60 und 110 Euro für eine Untersuchung in der Arztpraxis, zwischen 80 – 180 Euro für einen Hausbesuch).

Falls man seinen Kinderarzt wechseln möchte muss man sich wieder an das örtliche ASL Büro wenden.

In Italien können Kinder bis sie 14 Jahre alt sind vom Kinderarzt behandelt werden (in Deutschland bis 18 Jahre). In beiden Ländern wechseln viele Kinder jedoch schon früher zum Hausarzt.

In Italien haben die Kinderärzte keinen kinderärztlichen Notdienst, man kann sich aber an die Continuità Assistenziale wenden. Erkundigen Sie sich bei ihrem Kinderarzt nach der Telefonnummer. Jede Stadt/Provinz hat seine eigene Nummer. Dieser Dienst ist unter der Woche zwischen 20:00 und 08:00 Uhr und von Freitag 20:00 Uhr bis Montag 08:00 Uhr erreichbar.
Info: www.salute.gov.it/portale/salute/p1_5.jsp?id=59&area=Servizi_al_cittadino_e_al_paziente

Die italienische Notruf-Nummer ist die 112 (einheitliche Euronotrufnummer) und 118 (Notarzt). (Die 118 soll auf Dauer abgeschafft werden.)

Für weitere Informationen ist dieser Link hilfreich: www.salute.gov.it/portale/temi/p2_4.jsp?area=saluteBambino

Ich persönlich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Wir haben eine ganz tolle Kinderärztin, die uns auch schon mal an einem Samstagnachmittag angerufen hat, um sich nach dem Befinden unserer damals dreimonatigen fiebernden Tochter zu erkundigen.

Über Ira (19 Artikel)
Ira ist 2005 als Au pair nach Italien gekommen und lebt nun mit ihrer Familie im Süden von Mailand.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*