,

Mit dem Wohnmobil von Berlin nach Rom 

Bereits in den vergangenen Jahren gab es immer mehr Leute, die sich ganz bewusst für einen Urlaub mit einem Wohnmobil entschieden haben. Dieser Trend wird sich zweifellos auch in diesem Jahr fortsetzen und entsprechend sind auch zu dieser Jahreszeit schon wieder viele Wohnmobilurlauber mit einem Reisemobil unterwegs. Besonders angesagt sind in der kälteren Jahreszeit bei Campingurlaubern aufgrund der deutlich angenehmeren Temperaturen vor allem die Länder im Süden Europas. Traditionell gehört Italien zu den Lieblingszielen von deutschen Urlaubern und auch jetzt kann es eine gute Idee sein, einfach mal mit einem Wohnmobil beispielsweise von Berlin zunächst bis in die italienische Hauptstadt Rom zu fahren. Wenn man nicht über ein eigenes Reisemobil verfügt, dann kann man z.B. auf erento.com mit wenigen Klicks ein Wohnmobil anmieten und auch in Berlin in Empfang nehmen. Anschließend kann man sich noch ein wenig in der deutschen Hauptstadt umsehen, bevor man sich auf den Weg in Italiens Hauptstadt macht.

Die Reise gehört bei Wohnmobilurlaubern zum Urlaub

Von Berlin aus muss man schon eine schöne Strecke mit dem Wohnmobil hinter sich bringen. Schließlich beträgt schon die kürzeste Strecke nach Rom rund 1.500 Kilometer. Allerdings wird man wahrscheinlich sogar deutlich mehr Kilometer hinter sich bringen, wenn man die Fahrt für so manchen Zwischenstopp in schönen Gegenden und spannenden Orten nutzen will.

Trotzdem sollte man möglichst die italienische Hauptstadt Rom immer im Hinterkopf behalten, weil es sich einfach lohnt, Zeit in Rom zu verbringen. Schließlich gibt es in der ewigen Stadt unglaublich viel zu entdecken. Kommt man also tatsächlich in Rom an, dann sollte man sich zunächst einmal einen geeigneten Campingplatz in der Nähe der italienischen Hauptstadt suchen. Ganz in der Nähe von Rom liegt der Campingplatz hu Roma Camping in town. Hier findet man auch als Wohnmobilurlauber einen wunderschönen Standplatz auf dem Gelände und man kann zusätzlich von zahlreichen Annehmlichkeiten profitieren.

Die ewige Stadt Rom auf eigene Faust erkunden

Wenn man sich dann mit dem Wohnmobil auf einem Campingplatz in Rom eingerichtet hat, dann gilt es die beeindruckende Stadt auf eigene Faust zu erkunden. In der italienischen Hauptstadt bewegt man sich am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr oder alternativ kann man auch über das Ausleihen einer stilechten Vespa nachdenken.

Sehenswürdigkeiten gibt es in Rom unglaublich viele und aus diesem Grund sollte man sich auf jeden Fall im Idealfall schon im Vorfeld überlegen, was man auf jeden Fall alles sehen möchte. Auf jeden Fall Zeit nehmen sollte man sich aber für einen Besuch des rund 2.000 Jahre alten Kolosseums und des Peterdoms. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich neben dem Pantheon und dem legendären Trevi Brunnen um die die beeindruckendste Gebäude in der ewigen Stadt.

Allerdings sollte man sich in Rom auch ausreichend Zeit für einen gemütlichen Einkaufsbummel durch die Stadt nehmen und zwischendurch unbedingt eines der vielen Cafés besuchen. Schließlich kann man in einem italienischen Café oder auch in einem italienischen Restaurant auch besonders gut die italienischen Gaumenfreuden genießen und sich ein wenig vom Sightseeing erholen. Wenn man sich für den italienischen Fußball interessiert, dann sollte man die Chance nutzen und je nach Vorliebe auch mal ein Spiel der AS Rom oder von Lazio Rom besuchen.

James Albert ist vor kurzem in Italien aufgeschlagen. Er arbeitet für seine alte Firma vom Homeoffice aus. In seiner Freizeit zockt er gerne und kein Fußballstadion ist vor ihm sicher. Kontakt.

Von

TAGS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

neueste artikel


Themen

Arbeiten in Italien (6) Auswanderer-Portrait (5) Homeschooling (8) Immobilienkauf (8) INPS (9) Kindergeld (4) Rezension (8) Scheinselbständigkeit (4) Schulsystem (4) Unschooling (4)

Kommentare

  1. Ich habe ein Haus in Südtirol vermietet. Die ersten 4 Jahre sind vorbei. Zu Beginn wurde der Mietvertrag registriert. Nun…

Wenn wir Dir mit unseren Infos weiterhelfen konnten, freuen wir uns!
… und auch über eine kleine Spende