News Ticker

Mit deutschem Kennzeichen in Italien unterwegs – auf Ablauf des TÜV achten!

Den Vorführtermin zur nächsten TÜV-Prüfung vergessen leider viele Autofahrer, insbesondere, wenn sie den Reizen Italiens erliegen. Wer hier mit einem deutschen Kennzeichen unterwegs ist tut jedoch gut daran, sich den Termin zu notieren und vor Ablauf der Frist die TÜVs und DEKRAs direkt hinter der deutschen Grenze aufzusuchen – es drohen sonst drastische Sanktionen und die Stilllegung des Fahrzeugs!

In Deutschland ist man kulant

Ist die reguläre Frist zur Hauptuntersuchung bereits um einige Tage oder Wochen verstrichen, ist dies in Deutschland in der Regel noch kein Grund zu Besorgnis. Denn dort zeigen sich Behörden und Prüforganisationen kulant, solange die TÜV-Frist nicht um mehr als zwei Monate überschritten ist. Wer mit länger abgelaufener TÜV-Plakette angetroffen wird, erhält zunächst eine Aufforderung, den Wagen innerhalb einer bestimmten Frist bei der Zulassungsstelle vorzuführen. Erst, wenn dieser Aufforderung nicht Folge geleistet wird, kann die Behörde die Stilllegung des Fahrzeugs androhen und vollziehen.

Kaum Bußgelder in Deutschland

Ist der TÜV abgelaufen, sieht der deutsche Gesetzgeber je nach Länge der TÜV-Überziehung ein gestaffeltes Bußgeld vor: bei Überschreiten um mehr als zwei Monate, werden lediglich 15 Euro fällig, bei Überschreitung um mehr als vier Monate werden 25 Euro erhoben. Man muss es schon wesentlich übertreiben, damit noch ernstere Konsequenzen drohen: ist der TÜV mehr als acht Monate abgelaufen, kann nicht nur ein Bußgeld verhängt werden, sondern sogar ein Punkteeintrag in das Fahreignungsregister in Flensburg erfolgen.

In Italien droht bei abgelaufenem TÜV sofort die Stilllegung des PKW

In Italien hingegen droht mit Ablauf des TÜV sofort die Stilllegung des Fahrzeuges, wenn der Ablauf in einer Polizeikontrolle festgestellt wird. Der feststellende Beamte hat kein Ermessen, sondern muss stilllegen: so heißt es in Art. 80 Abs. 14 der italienischen Straßenverkehrsordnung, dass auf dem Fahrzeugschein vermerkt wird, dass das Fahrzeug bis zur Erledigung der HU zur Teilnahme am Straßenverkehr in Italien nicht mehr zugelassen ist. Man darf mit dem PKW dann nur noch nach Hause oder an einen Ort zum Abstellen fahren und danach nur noch schnurstracks zur deutschen Grenze, um zum TÜV zu gelangen.

Bußgelder in Italien sind erheblich!

Auch die Bußgelder sind erheblich empfindlicher als in Deutschland und liegen, ab dem ersten Tag nach Fristablauf, zwischen 168 Euro und 674 Euro. Bei Wiederholungstätern verdoppeln sich diese sogar noch. Wer mit einem Fahrzeug unterwegs ist, welches bereits still gelegt wurde, dem droht nicht nur ein saftiges Bußgeld zwischen 1.941 Euro und 7.767 Euro, sondern auch der Einzug des Fahrzeugs für 90 Tage. Wer es dann immer noch nicht begriffen hat und wieder am Steuer des Fahrzeugs ohne TÜV angetroffen wird, dem droht der endgültige Einzug des PKW (!).

Wie komme ich im Ernstfall zum nächsten TÜV?

Wer nun bange auf sein deutsches Kennzeichen blickt und den Ablauf des TÜV feststellt oder wer bereits erwischt wurde, tut gut daran wie folgt vorzugehen. In Anbetracht der obigen Bußgelder und der drohenden Stilllegung sollte man in der Lage sein, seinen guten Willen nachzuweisen und die Papiere bei sich führen, die die Vereinbarung eines Termins mit dem TÜV enthalten.

  1. Recherche des am besten zu erreichenden TÜV/DEKRA
  2. Termin für HU vereinbaren
  3. Terminausdruck machen
  4. Ab nach Deutschland!
  5. Bis dahin (wenn irgend möglich) nicht mehr fahren

Im Übrigen gilt: mit TÜV ist man auf der sicheren Seite

Insgesamt ist es natürlich ratsam, das Fahrzeug rechtzeitig kontrollieren zu lassen, denn schließlich dient die HU dazu, die Verkehrstauglichkeit eines Fahrzeuges festzustellen. Wer die HU hinauszögert, riskiert seine eigene Sicherheit, denn mögliche Defekte oder Mängel am Wagen werden dann möglicherweise nicht rechtzeitig entdeckt. Auch der Versicherungsschutz ist bei abgelaufenem TÜV unter Umständen eingeschränkt. Ein Blick in die Versicherungsunterlagen bringt Klarheit darüber, welche Konsequenzen ein abgelaufener TÜV haben kann.

Svenja Bartels ist Rechtsanwältin und lebt mit ihrer Familie in Padua.

Über Gastautor (12 Artikel)
Wer Interessantes für die Deutsche Community in Italien zu berichten hat, oder Auswanderern mit nützlichen Informationen weiterhelfen möchte, kann auf italien-inside seine Artikel posten. Kontaktiert uns, wenn Ihr mitmachen wollt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*