Browsed by
Kategorie: Recht

Ist ein Notarvertrag für den Immobilienkauf nötig?

Ist ein Notarvertrag für den Immobilienkauf nötig?

Wenn man als Italienfan in der günstigen Situation ist, sein Traumhaus zu finden und dann womöglich noch direkt von einem sympathischen Einheimischen, kann man sich glücklich schätzen. Sind die Parteien sich handelseinig, wird schnell ein Vorvertrag – sog. Contratto preliminare oder compromesso – in schriftlicher Form abgeschlossen. Da steht alles wunderbar schwarz auf weiß! Das Geschäft steht! Ab sofort darf man das Traumhaus nutzen. Dann kann doch jetzt nichts mehr schief gehen, oder? Braucht man dann eigentlich noch den teuren…

Weiterlesen Weiterlesen

Fahrzeug nach Italien ummelden?

Fahrzeug nach Italien ummelden?

Zunächst einmal ist die Ummeldung eines in Deutschland zugelassenen Fahrzeugs – also mit deutschem Kennzeichen – nach Italien – mit dann italienischem Kennzeichen erst dann erforderlich, wenn der Halter und Fahrer des Fahrzeugs sich in Italien mit Hauptwohnsitz aufhält. Von einem solchen Hauptwohnsitz ist auszugehen, wenn sich die Person länger als 185 Tage im Jahr dort aufhält. Anderenfalls kann das Fahrzeug mit dem deutschen Kennzeichen in Italien gefahren werden. Wenn das Fahrzeug das ganze Jahr in Italien steht, z. B….

Weiterlesen Weiterlesen

Selbständig Arbeiten in Italien: Herausforderung IT-Recht und Datenschutz

Selbständig Arbeiten in Italien: Herausforderung IT-Recht und Datenschutz

Viele deutsche Auswanderer in Italien arbeiten als Selbständige, oder für eine deutsche Firma im Homeoffice. Fast jeder hat eine eigene Webpräsenz, Daten von Kunden auf dem Computer oder in einer Cloud und viele von uns sind sich nie so ganz sicher: Wie muss ich meine (deutsche) Webseite aufstellen, um sie mit der italienischen Gesetzgebung konform zu machen? Was muss ich beim Umgang mit Kundendaten, aus Italien oder DACH, beachten? Was kann mir nach momentaner Gesetzeslage passieren, wenn ich nicht aufpasse?…

Weiterlesen Weiterlesen

Gibt es ein Recht auf freie Aussicht?

Gibt es ein Recht auf freie Aussicht?

Für die schöne Terrasse oder den Balkon mit Blick auf das glitzernde Meer, die Berge oder den tiefblauen See greifen die Käufer der Ferienimmobilien tief in die Tasche. Die Preise für Häuser und Wohnungen mit „unverbaubarer Aussicht“ liegen in den oberen Kategorien. Auch wenn Italien in der Tat sehr viel Meeresküste und Seelandschaften zu bieten hat, so können sich schöne Aussichten an den Hanglagen auch eintrüben. Beginnt der Nachbar unterhalb mit einem Bauprojekt, das zu hoch in den Himmel zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Gibt es in Italien eigentlich ein Grundbuch?

Gibt es in Italien eigentlich ein Grundbuch?

Wer sich im Land, wo die Zitronen blühen, ein Ferienhaus oder aber eine feste Bleibe kaufen will, der ist gut beraten, sich vor der Investition über die anzuwendenden Regeln zu erkundigen. Damit man nicht Protagonist in einer der Schauergeschichten wird, die kursieren, sollte man nicht davon ausgehen, dass der Kauf einer Immobilie genauso wie zuhause funktioniert. Gerade bei unbeweglichen Gütern, sind die Regeln vor Ort die entscheidenden. Eine wichtige Frage ist also, ob es in Italien auch ein öffentliches Grundbuch…

Weiterlesen Weiterlesen

(Deutsche) Rente in Italien beziehen

(Deutsche) Rente in Italien beziehen

Viele Italien-Auswanderer haben sowohl in Deutschland als auch in Italien gearbeitet und fragen sich, wie es mit einer späteren Rentenzahlung aussieht. In Kürze vorweg: Für einen Anspruch auf eine deutsche Rente zählen auch bestimmte ausländische Zeiten mit. Und wer in Italien wohnt, kann sich die Deutsche Rente auch direkt durch das italienische INPS auszahlen lassen. Die Versicherungsträger, also die Deutsche Rentenversicherung für die Arbeitszeit in Deutschland, und das italienische INPS für die in Italien erworbenen Ansprüche, prüfen getrennt, ob nach…

Weiterlesen Weiterlesen

Selbständig in Italien: Mutterschutz beantragen

Selbständig in Italien: Mutterschutz beantragen

Auch Frauen, die als Selbständige in Italien arbeiten (Gestione Separata), haben das Recht, fünf Monate Mutterschutz in Anspruch zu nehmen und dabei einen prozentualen Anteil des Einkommens vom INPS erstattet zu kriegen. In Italien sind pro Kind (das man selber bekommt, oder adoptiert) immer fünf Monate Mutterschutz vorgesehen. Zwei Monate vor errechnetem Geburtstermin, und drei Monate danach. Man kann alternativ auch einen Monat vor errechnetem Termin in Mutterschutz gehen und danach vier Monate Mutterschutz wahrnehmen. Wer dies tun möchte, muss…

Weiterlesen Weiterlesen

Immobilieneigentum in Italien: Das kommt auf Sie zu

Immobilieneigentum in Italien: Das kommt auf Sie zu

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Kauf einer Ferienimmobilie mit Blick auf die Berge, den See oder das glitzernde Meer geglückt, da kann man sich eigentlich mit einem Glas Wein in der Hand beruhigt zurücklegen und das „dolce vita“ geniessen … Natürlich, aber nicht zu lange. Leider ist Italien nicht das vollkommene Paradies. Ferien- und / oder Auslandsimmobilien produzieren auch für den ausländischen Eigentümer eine Reihe von Pflichten. Da die italienischen Behörden nur in Ausnahmefällen mit den Verpflichteten schriftlich Kontakt aufnehmen…

Weiterlesen Weiterlesen

Homeschooling und das obligatorische Jahresexamen

Homeschooling und das obligatorische Jahresexamen

Vorab: Die Bildungspflicht in Italien gilt nur für Menschen im Alter von sechs bis sechzehn Jahren. Auf den Besuch von Kindergarten und Vorschule kann man also komplett verzichten, ohne sich irgendwo melden oder verantworten zu müssen. Für alle Kinder und Jugendlichen, die unter den mehreren tausend sind, die in Italien ganz legal auf den Besuch einer Schule verzichten um sich zu bilden, gibt es aber schon seit dem aktuell laufenden Schuljahr zwei wichtige Neuerungen. Erstens gibt es für sie nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit deutschem Kennzeichen in Italien unterwegs – auf Ablauf des TÜV achten!

Mit deutschem Kennzeichen in Italien unterwegs – auf Ablauf des TÜV achten!

Den Vorführtermin zur nächsten TÜV-Prüfung vergessen leider viele Autofahrer, insbesondere, wenn sie den Reizen Italiens erliegen. Wer hier mit einem deutschen Kennzeichen unterwegs ist tut jedoch gut daran, sich den Termin zu notieren und vor Ablauf der Frist die TÜVs und DEKRAs direkt hinter der deutschen Grenze aufzusuchen – es drohen sonst drastische Sanktionen und die Stilllegung des Fahrzeugs! In Deutschland ist man kulant Ist die reguläre Frist zur Hauptuntersuchung bereits um einige Tage oder Wochen verstrichen, ist dies in…

Weiterlesen Weiterlesen

Als Ortskraft in Italien arbeiten

Als Ortskraft in Italien arbeiten

Als Deutscher von Italien aus (weiter) für eine deutsche Firma zu arbeiten, ist ein Traum für viele, die beim Auswandern noch nicht das Rentenalter erreicht haben, und ein gewisses Maß an wirtschaftlicher Stabilität behalten wollen. Aber wie realisiert man diese Idee? Wer von Italien aus für ein deutsches Unternehmen arbeitet, begibt sich auf schlittiges Terrain, wenn er sich als Grenzgänger ausgibt, aber gar nicht – wie bei dieser Sonderform vorgesehen – eine Mindestanzahl von Tagen im Jahr in Deutschland arbeitet,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die „Sachwalterschaft – Amministrazione di sostegno“ in Italien

Die „Sachwalterschaft – Amministrazione di sostegno“ in Italien

Mit Gesetz Nr.6 vom 9. Januar 2004 wurde in Italien ein neues Rechtsinstitut eingeführt: „Amministrazione di Sostegno – die Sachwalterschaft“. Bisher gab es nur die Entmündigung, die nach wie vor noch im italienischen Zivilgesetzbuch vorhanden ist, aber, wie in fast allen europäischen Staaten, ein Auslaufmodell ist. In der Tat liegt dem italienischen Parlament bereits ein Gesetzesvorschlag zur Abschaffung der Entmündigung vor. Die Sachwalterschaft ist -aufgrund der immer älter werdenden Gesellschaft- ein sehr gefragtes Thema. Die Anzahl der Menschen, welche einen…

Weiterlesen Weiterlesen

Impfpflicht in Italien?

Impfpflicht in Italien?

Wer in Italien lebt, hat in den letzten Monaten verstärkte Nachrichtenberichterstattung über „Epidemien“ wie Hirnhautentzündung und Masern im Fernsehen wahrgenommen (die Zahlen an sich waren im Vergleich zum Vorjahr alles andere als alarmierend, aber trotzem fast täglich Teil der Nachrichtensendungen). Ärzten, die sich dem Impfen gegenüber kritisch äußerten, wurde mit Berufsverbot gedroht. Nun beschloss die italienische Regierung, dass bereits ab dem neuen Schuljahr, das am 1. September 2017 beginnt, ALLGEMEINE IMPFPFLICHT bestehen soll. Wer bei Einschreibung in Krippe und Kindergarten…

Weiterlesen Weiterlesen

Homeschooling: Jahresabschlussexamen werden obligatorisch

Homeschooling: Jahresabschlussexamen werden obligatorisch

Im Rahmen der Gesetzgebung „Buona Scuola“ wird auch das bisher komplett unreglementierte Homeschooling in Italien „reformiert“. Ab dem neuen Schuljahr mit Beginn am 1. September 2017 soll es Pflicht für alle Homeschooler (und Schüler an alternativen Schulen „parentali“ oder „libertari“) sein, sich jährlich an der Regelschule prüfen zu lassen. Dabei ist noch nicht ganz klar, was genau geprüft wird, z.B. der generelle Wissenstand des Kindes oder das Beherrschen des Curriculums seines Jahrgangs an der Regelschule vor Ort. Außerdem organisieren sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Mietvertrag

Der Mietvertrag

Nachdem man eine passende Mietwohnung in Italien gefunden hat, muss der Mietvertrag (contratto d’affitto oder contratto di locazione) aufgesetzt werden. Dieser wird zwischen dem Mieter (locatario oder conduttore) und dem Vermieter (locatore) abgeschlossen. Inhalte des Vertrages In einem Mietvertrag müssen folgende Informationen vorhanden sein: – anagraphische Daten des Mieters und Vermieters – die Wohnung/ das Haus mit den Katasterdaten (dati catastali) – eine Klausel, in der der Mieter erklärt, dass er die Dokumentation betreffs der Energieklasse des Objekts erhalten hat…

Weiterlesen Weiterlesen