Meine Rente in Italien

Wer in Italien arbeitet, und in die Rentenkasse einzahlt, kann seine Altersrente nun auf der Homepage des INPS simulieren. Dazu benötigt man lediglich seinen Codice Fiscale und die persönliche INPS-PIN.

In den persönlichen Bereich beim INPS geht es hier.

Wer dazu eine Anleitung benötigt, kann das INPS auch telefonisch kontaktieren.
>> Von Italien aus:
Tel 803164 kostenlos vom Festnetz aus
Tel 06164164 vom Handy aus (normale Mobiltarife)

>> Kostenlose Hotline von Deutschland aus: Tel 08001821138

In der Begrüßung unter allen Nummern kann man auch einen Service auf Deutsch anwählen. Das habe ich selber ein paar Mal versucht, aber es lief immer in eine Endlosschleife hinein. Wählt man den normalen Service auf Italienisch kommt man gut an einen Kundenberater.

Supportzeiten per Telefon:
Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Samstag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Neueste Kommentare:

Unterstütze unsere Arbeit! 
Spende über paypal oder erledige Einkäufe bei Amazon über diesen Link. Danke!

Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Kommentare

7 Antworten zu „Meine Rente in Italien“

  1. Regina

    Guten Tag !
    Ich beziehe seit 2017 eine Hinterbliebenenrente !
    Ich bekomme ab Oktober Rente optiona Donna,wird diese
    zusammengelegt oder getrennt ausbezahlt !
    Vielen Dank !

    1. Kim Kruse

      Hallo Regina,
      die Renten werden ggf. zusammengelegt und gemeinsam besteuert.
      Besser, Sie lassen sich von einem Patronat beraten, ob die opzione donna in Ihrem Fall Sinn macht. (Hier zum Beispiel: https://www.patronato-inca.eu/de/ueber-uns/hier-sind-wir)
      LG und viel Erfolg,
      Kim

  2. Thomas Brüning

    Ich habe von 1994 bis 1996 in Südtirol gearbeitet. Wie kann ich erfahren ob ich ab 67 Rentenansprüche habe und wie hoch können sie sein?

    1. Kim Kruse

      Hi Thomas, mit Deiner italienischen Steuernummer kannst Du ein Login für Deinen persönlichen Bereich auf INPS.it beantragen. Dort siehst Du, welche Beiträge dort für Dich eingezahlt wurden. Mehr wird momentan nicht rauszufinden sein, denn der „Rentenrechner“ funktioniert nur, wenn man ausschließlich in Italien gearbeitet hat.
      Vergesse nicht, mal bei der deutschen Rentenversicherung die Jahre in Italien anzugeben.
      LG
      Kim

  3. giuseppe schirinzi

    Haben wir leider keine chance Sie telefonisch zu erreichen ,es klappt einfach nicht mit dem 1 oder 2 tippen und soweit. also die Frage , Habe 1979 mein militär dienst (1Jahr) in Italien absolwiert, (7.07.`79 bis 26.06.`80)meine frage, wird dieser zeit in meine zukunftigen Rente(in deutschland), berücksichtig oder nicht,?, war die zeit bis zum militär bei mein Father versichert, (ich war student, habe nie in itlien gearbeitet ), wäre sehr dankbar wenn mir jemanden darüber auskunft geben kann, damit ich die LVR/Berlin informieren kann.
    mfg
    G.S.

    1. kim

      Hallo Giuseppe, wenn Sie in Deutschland Ihre Rente beziehen, dann kümmert sich eigentlich die deutsche Rentenversicherung um die eventuelle Anerkennung/Berechnung. Vielleicht reicht denen schon Ihr Codice Fiscale, den Sie ja damals schon beim Militär angeben mussten. Wenn das nicht klappt, müssten Sie doch noch zu einem CAF gehen, die gibt es auch in Deutschland (hier zum Beispiel: https://www.patronato-inca.eu/de/ueber-uns/hier-sind-wir)
      Viel Erfolg!
      Kim

  4. […] Für die Berechnung der Rente gilt der Grundsatz, dass jeder Mitgliedstaat oder Abkommensstaat den Betrag der Rente nur aus seinen eigenen Versicherungszeiten und nach seinen Rechtsvorschriften zahlt. Wer also in Deutschland und Italien in die Rentenkassen eingezahlt hat, erhält je eine Rente von der deutschen Rentenkasse und eine vom italienischen INPS, sofern die jeweiligen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. (Für eine „Kleinstrente“ gelten Sonderregelungen.) Den aktuellen Status der persoenlichen (Renten-) Situation erhaelt man bei der deutschen Rentenversicherung automatisch einmal jaehrlich per Post. In Italien kann man sich die Rente inzwischen im Netz ausrechnen lassen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.