Kategorie: Job&Co

  • In Italien für ein deutsches Unternehmen arbeiten? So klappt’s!

    In Italien für ein deutsches Unternehmen arbeiten? So klappt’s!

  • Selbständig Arbeiten in Italien: Herausforderung IT-Recht und Datenschutz

    Selbständig Arbeiten in Italien: Herausforderung IT-Recht und Datenschutz

    Viele deutsche Auswanderer in Italien arbeiten als Selbständige, oder für eine deutsche Firma im Homeoffice. Fast jeder hat eine eigene Webpräsenz, Daten von Kunden auf dem Computer oder in einer Cloud und viele von uns sind sich nie so ganz sicher: Wie muss ich meine (deutsche) Webseite aufstellen, um sie mit der italienischen Gesetzgebung konform […]

  • (Deutsche) Rente in Italien beziehen

    (Deutsche) Rente in Italien beziehen

    Viele Italien-Auswanderer haben sowohl in Deutschland als auch in Italien gearbeitet und fragen sich, wie es mit einer späteren Rentenzahlung aussieht. In Kürze vorweg: Für einen Anspruch auf eine deutsche Rente zählen auch bestimmte ausländische Zeiten mit. Und wer in Italien wohnt, kann sich die Deutsche Rente auch direkt durch das italienische INPS auszahlen lassen. […]

  • Selbständig in Italien: Mutterschutz beantragen

    Selbständig in Italien: Mutterschutz beantragen

    Auch Frauen, die als Selbständige in Italien arbeiten (Gestione Separata), haben das Recht, fünf Monate Mutterschutz in Anspruch zu nehmen und dabei einen prozentualen Anteil des Einkommens vom INPS erstattet zu kriegen. In Italien sind pro Kind (das man selber bekommt, oder adoptiert) immer fünf Monate Mutterschutz vorgesehen. Zwei Monate vor errechnetem Geburtstermin, und drei […]

  • Steuerkolumne: In Italien als Freiberufler einsteigen

    Steuerkolumne: In Italien als Freiberufler einsteigen

    In der Redaktion von italien inside laufen immer wieder Leser-Fragen auf. Hier beantwortet Steuerberater Dr. Bernhard Resch eine Auswahl. Ich bin letzten Oktober von Deutschland nach Italien gezogen. Ich bin Freiberufler und muss mich jetzt in Italien steuerlich registrieren. Wie stelle ich das am besten an? Ich wäre für jeden Tip dankbar. Lieben Gruß, Soryonne […]

  • Arbeitslos nach Italien auswandern?

    Arbeitslos nach Italien auswandern?

    Wer nach Italien auswandern möchte, ohne schon einen Job dort zu haben, kann, wenn er in Deutschland schon arbeitslos gemeldet ist, in Italien vor Ort den Neuanfang starten: Indem er dort direkt Arbeitslosengeld beantragt. Mit einigen Regeln und Einschränkungen. Die Rechtslage Ein Arbeitssuchender aus Deutschland hat in jedem anderen EU-Land Anspruch auf drei Monate Arbeitslosengeld, […]

  • Als Ortskraft in Italien arbeiten

    Als Ortskraft in Italien arbeiten

    Als Deutscher von Italien aus (weiter) für eine deutsche Firma zu arbeiten, ist ein Traum für viele, die beim Auswandern noch nicht das Rentenalter erreicht haben, und ein gewisses Maß an wirtschaftlicher Stabilität behalten wollen. Aber wie realisiert man diese Idee? Wer von Italien aus für ein deutsches Unternehmen arbeitet, begibt sich auf schlittiges Terrain, […]

  • Aktualisiert: Arbeitsangebote für Deutsche in Italien

    Aktualisiert: Arbeitsangebote für Deutsche in Italien

    Arbeit suchen muss leider auch in Italien sein, also hier eine Zusammenfassung der besten Portale, Netzwerke und Geheimtipps für Deutsche Muttersprachler in Italien: Stellenangebote für ganz Italien In der Gruppe Jobs in Italien für Deutschsprachige dreht sich alles um Jobangebote für Deutsche in ganz Italien. Nicht nur für Deutsche, aber eine der größten Jobbörsen für […]

  • „PrestO“: Die neue Voucher-Regelung

    „PrestO“: Die neue Voucher-Regelung

    Seit dem 10. Juli kann man Gelegenheitsarbeit wieder über Voucher regeln. Es hat sich aber einiges geändert, um Mißbrauch vorzubeugen. Hier die wichtigsten Punkte: Nur Familien oder kleine Unternehmen und Vereine mit bis zu fünf fest angestellten Mitarbeitern können Zusatz- oder Aushilfskräfte mit Vouchern bezahlen. Dazu müssen sie ein Konto beim INPS einrichten. Die jährliche […]

  • Bezahlung von Gelegenheitsjobs mit Vouchern nur noch bis Ende 2017

    Bezahlung von Gelegenheitsjobs mit Vouchern nur noch bis Ende 2017

    Der italienische Senat hat abgestimmt und die Bezahlung von Gelegenheitsarbeit über Voucher abgeschafft. Arbeitgeber konnten neue Voucher noch bis Ende März erstehen und bis Ende 2017 zur Bezahlung nutzen. (Die einschlägigen „Babysitter-Voucher“ vom INPS sind ausgenommen, sie bleiben weiter bestehen.) Bis zum 31.12.2017 können bestehende Voucher noch in Tabakladen, Post und Co. eingelöst werden. Im […]

  • Anerkennung deutscher Studien- und Berufsabschlüsse in Italien

    Anerkennung deutscher Studien- und Berufsabschlüsse in Italien

    Für meine Jobs in Italien waren die deutschen Zeugnisse von Schule, Uni und Arbeitgebern immer ausreichend. Für manche Auswanderer kann es aber notwendig sein, den deutschen Studien- und/oder Berufsabschluss offiziell anerkennen zu lassen. Wann benötigt man eine offizielle Anerkennung? Unabhängig davon, dass eigentlich jeder italienische Arbeitgeber die entsprechenden Zeugnisse des Bewerbers in Übersetzung wünschen könnte, […]

  • Mutterschutz, Elternzeit, Stillpausen, Kündigungsschutz – Was steht Arbeitnehmerinnen in Italien zu?

    Mutterschutz, Elternzeit, Stillpausen, Kündigungsschutz – Was steht Arbeitnehmerinnen in Italien zu?

    Der obligatorische Mutterschutz („congedo di maternità“) in Italien beginnt zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin und endet drei Monate nach dem tatsächlichen Tag der Geburt. Falls das Kind früher auf die Welt kommt, werden die fehlenden Tage zum errechneten Geburtstermin angehangen. Werdende Mütter, denen es gesundheitlich sehr gut geht, können auch das Model “ein Monat […]