Kindergarten in Italien

Wie, wo, wann, wieviel? – In Italien im Kindergarten.

Der Kindergarten, der in Italien “scuola dell´infanzia” (auch “scuola materna” oder “asilo”) genannt wird, ist für Kinder von ca. 3 bis 6 Jahren. Das Kindergartenjahr beginnt im September und geht bis Ende Juni. Für Kinder, deren Eltern beide berufstätig sind, organisieren die Städte die sogenannten “centri estivi” für den Monat Juli.

Die Träger der Kindergärten in Italien sind entweder der Staat, die Städte oder auch private und kirchliche Träger.
Die Anmeldung für den Kindergarten erfolgt etwa 8-9 Monate ( im Januar – Februar) bevor das Kindergartenjahr beginnt direkt beim Träger. Um sich über die verschiedenen Kindergärten in seiner Stadt zu informieren, ist die Internetseite der Stadt eine erste Informationsquelle.

Kinder beginnen das Abenteuer Kindergarten in Italien mit drei, bzw. schon mit zwei Jahren, falls sie bis Ende Dezember des gleichen Jahres drei Jahre alt werden.

Eine Gruppe wird von zwei Erzieherinnen/Erziehern betreut. Diese Erzieherinnen/Erzieher sind jedoch leider nur für einige Stunden pro Tag gleichzeitig in der Gruppe. Nach dem italienischen Gesetz dürfen 25 Kinder (max. 28) in einer Gruppe sein. Im Fall, dass ein behindertes Kind in der Gruppe ist, sind es 20 Kinder (max. 23).

Der Kindergarten garantiert einen Achtstunden-Tag, normalerweise von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Für Kinder, deren Eltern aufgrund ihrer Arbeitszeiten mehr Betreuungsstunden benötigen, gibt es Randstunden (7:30-8:00 und 16:00-18:00). In der Regel gehen Kinder bis 15:30 in den Kindergarten. Wichtig ist es, sich an die vorgeschriebenen Bring- und Abholzeiten zu halten, da sind Italiener schon sehr penibel!! Es besteht auch die Möglichkeit der Teilzeit. In dem Fall geht der Kindergartentag bis nach dem Mittagessen (dieses wird in der Regel von einer Mensa zu bereitet) um 13:00 Uhr. Auf Wunsch der Eltern können ihre Kinder am katholischen Religionsunterricht teilnehmen.

Die Kosten sind bei staatlichen und städtischen Kindergärten einkommensabhängig. In unserer Stadt im Süden von Mailand zahlt man zwischen 31,50 Euro und 139,30 Euro pro Monat. Diese Kosten setzen sich aus einem festen Betrag und einem Betrag pro Tag zusammen. Bezahlt wird im darauffolgenden Monat per MAV.

Das Programm in einem italienischen Kindergarten bezieht sich schon stärker als in Deutschland auf die darauffolgenden Schulzeit. Es werden viele Aktivitäten an den Tischen durchgeführt, aber natürlich geht es bei schönem Wetter auch nach draussen. Auf die Aufforderung Gummistiefel mitzubringen, wartet man jedoch leider vergeblich!!

Momentan warten wir mit Vorfreude, dass in einer Woche das zweite Kindergartenjahr beginnt!!

10 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Danke für diesen Artikel. Ich versuche mich noch zurechtzufinden.
Wir planen ab Frühjahr 2021 ein Auslandsjahr (am liebsten in der Toskana) und wollen in dieser Zeit arbeiten (als Autoren freiberuflich). Für unsere dann dreieinhalbjährige Tochter benötigen wir eine Betreuung und würden gerne einen Kindergarten für Sie finden.
Nur weiß ich überhaupt nicht, wie ich herausfinden kann, wo es entsprechende Einrichtungen gibt, zu denen wir Kontakt aufnehmen könnten.
Kann mir da jemand mit Links, Tipps oder irgendwie sonst helfen?

Lieben Dank und viele Grüße in jedem Fall!
Bea

Antworten

    Hi Bea,
    also da gibt es zwei verschiedene Ansätze.
    Der erste sind die normalen staatlichen Einrichtungen. Das läuft so ab, dass meistens die Kreisstadt zu der der Ort gehört an den Ihr zieht, alle Schulen und Kindergärten in einem “Instituto Comprensivo” zentral als Sekretariat betreut. Also wenn Ihr dann wisst, in welche Stadt Ihr zieht, könnt Ihr das so googeln und auf der Internetseite des entsprechenden Istituto Comprensivo Adresse und Telefonnummer der Einrichtung suchen, die Euch interessiert.
    Was die privaten Einrichtungen angeht, wird es etwas schwieriger, von Deutschland aus zu recherchieren, weil das oft kleine Einrichtungen ohne (auffindbare) Internetpräsenz sind. Da seid Ihr auf jeden Fall gut bedient, was die Toskana angeht, denn da gibt es viele alternative Einrichtungen für Kinder. Hier ein Link zu einem PDF wo viele zusammengefasst sind (meist Schulen, aber ruft da ruhig an und lasst Euch sagen, ob es einen evtl nicht aufgeführten Kindergarten dazu gibt):
    https://www.terranuovalibri.it/ebook/dettaglio/la-mappa-della-scuola-che-cambia-3-edizione-9788866812197-236106.html
    Beachten müsst Ihr, dass, momentan noch, staatliche Kindergärten nur Kindern offenstehen, deren Impfpass vollständig ist. Also es kann sein, dass Ihr da Einschränkungen habt, wenn Ihr weniger/was anderes/gar nicht geimpft habt. Aber 2021 kann das schon wieder anders sein.
    Fragt daraufhin dann unbedingt im entsprechenden Istituto Comprensivo nach.
    Viel Erfolg und LG
    Kim

    Antworten

Liebe Ira,
Wie gehen die italienischen Kindergärten so bei der Eingewöhnung vor – was sind deine Erfahrungen?

Antworten

    Hallo Loretta,
    die Kindergarteneingewöhnung (staatlicher Kindergarten) meiner kleinen Tochter lief letztes Jahr wie folgt ab:
    Als erstes gab es an einem Vormittag ein einstündiges Willkommensfest für die neuen Kinder (mit einem Elternteil). Es wurden ein paar Lieder gesungen und es gab etwas zu Essen und Trinken.
    Die neuen Kinder wurden in drei kleinen Gruppen (ca. 3 Kinder) eingewöhnt. In unserem Fall waren es:
    – 4 Tage 10:00-11:30
    – 2 Tage 9:00-11:30
    – 3 Tage 9:00-13:00
    – 1 Tag 8:00- 13:00
    – 5 Tage 8:00-16:00
    danach wie jetzt ca. 8:00-16:30
    Anzahl der Tage und Uhrzeiten können natürlich je nach Kind und Kindergarten variieren. Auf dem Eingewöhnungsplan stand bei uns mindestens 2 Tage pro Phase, sprich mit zwei Wochen muss man rechnen.
    Ich wünsche Euch einen guten Kindergartenstart!
    Liebe Grüße, Ira

    Antworten

Liebe Ira, ich möchte gerne nach Südtirol auswandern und dort als Erzieherin im Kindergarten arbeiten. Ich konnte bis jetzt nicht herausfinden, ob der deutsche Erzieherabschluss in Südtirol anerkannt wird. kannst du mir vielleicht weiter helfen?

Antworten

Kann ich mein Kind schon in einem italienischen Kindergarten anmelden,auch wenn wir noch in Deutschland sind.

Antworten

    Hallo Julia, mit der Anmeldung im Kindergarten ist es so eine Sache – was die staatlichen Kindergärten angeht, muss das Kind bereits einen Wohnsitz in eben der Commune haben, in der der Kindergarten ist. Bei privaten Einrichtungen kann es anders sein. Am besten, Du rufst “mal” im entsprechenden Kindergarten an und fragst, wie es dort gehandhabt wird.
    Wir mussten unseren Sohn für den Start jetzt im September schon im Januar (im staatlichen Kindergarten) anmelden und dann einen Fragebogen ausfüllen. Aus den Infos über uns (arbeiten beide Eltern, wohnt das Kind im Ort oder an einem anderen Ort wo es einen näheren Kindergarten gibt, hat es Geschwister, etc) wird über ein Punktesystem entschieden, wer ersteinmal auf die Warteliste kommt oder wer einen sicheren Platz hat. Insofern kann es sein, dass es da von Deutschland aus Probleme gibt, aber das können Dir die Verantwortlichen vor Ort sicher besser direkt selber sagen. Viel Glück damit 🙂

    Antworten

      Lieben Dank für die Antwort.Werden vor Ort und auch von hier alles checken.Aber es scheint ja so,dass man erst in Italien gemeldet sein muss(was ja auch Sinn macht).

      Antworten

Hallo Anna,
Ja, das ist richtig. Italienische Kinderkrippen nehmen Kinder ab 3 Monaten. Auch hier gibt es verschiedene Träger (Staat, Stadt, private Träger). Meine Tochter hat zwei Jahre eine städtische Krippe besucht.
Liebe Grüße, Ira

Antworten

Hallo! Ich plane, nach Italien auszuwandern und mein Mann meinte, man kann Kinder schon ab ein paar Monate dort abgeben. Habt Ihr da schon mal Erfahrungen gemacht? Unsere Kinder sind 3 Jahre und 7 Monate alt…
Vielen Dank und LG
Anna

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Infos:

Newsletter

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Adresse nicht korrekt?

Antworten gefunden?


In dieser Info-Seite stecken viele Arbeitsstunden und Herzblut - Wenn sie Ihnen Zeit und Energie gespart hat, können Sie mit einer Spende DANKE sagen.
EasyExpat.com: Information for Expatriates, Expat Guides
Menü