News Ticker

Assegno al nucleo familiare – der Kinderzuschlag in Italien

Der assegno al nucleo familiare (dt. Kinderzuschlag) ist eine Art Kindergeld. Jedoch haben nur Eltern, die sich in einem Angestelltenverhältnis befinden bzw. Arbeitslosengeld beziehen, einen Anspruch auf dieses Geld. Somit ist es eine Aufstockung des Gehaltes und nicht mit dem Kindergeld in Deutschland zu vergleichen. Das deutsche Kindergeld ist mit dem bonus bebè des INPS vergleichbar.

Arbeitnehmer/innen, die ein bestimmtes Jahreseinkommen nicht überschreiten und ein Kind unter 18 Jahren (bzw. volljähriges Kind mit Behinderung) haben, können einen Antrag auf den assegno al nucleo familare (kurz ANF) stellen. Falls das Kind (bis 21 Jahre!) Auszubildender oder Student ist und es sich um eine Familie mit mindestens vier Kindern unter 26 handelt, kann man über die Volljährigkeit hinaus ANF beziehen.

Antragstellung in zwei Phasen

Hierfür muss zunächst online beim INPS ein Antrag auf autorizzazione gestellt werden. Es muss ein Formular ausgefüllt und eine eigenverantwortete Bescheinigung über den Familienstand (dichiarazione sostitutiva di certificazione dello stato di famiglia) und das Formular dichiarazione di responsabilità dell’altro genitore anhängt werden. Falls man diesen Weg nicht wählen möchte, kann man sich auch an die Telefonhotline des INPS (Nr. 803164) oder an ein patronato (Arbeitnehmerorganisation, die Arbeitnehmern in Sozialversicherungsfragen kostenlos hilft) wenden.
Die Bearbeitung des Antrags kann erfahrungsgemäß eine Zeit dauern (circa 2-3 Monate). Anschliessend erhält man einen Brief mit der schriftlichen Genehmigung (modello di autorizzazione ANF43), für sein Kind den assegno al nucleo familiare beim Arbeitgeber zu beantragen. In der Regel hat diese Genehmigung eine Gültigkeit von fünf Jahren. Danach muss erneut ein Antrag gestellt werden.

Nach dem Erhalt des Briefes wird der eigentliche Antrag beim Arbeitgeber gestellt. Dies geschieht mit dem Formular ANF/DIP (SR16). Das vom INPS erhaltene modello di autorizzazione ANF43 muss dem Arbeitgeber ebenfalls (besser in Form einer Kopie) vorliegen. Der ANF wird monatlich mit dem Gehalt überwiesen. Denken Sie daran, jedes Jahr im Juli einen neuen Antrag beim Arbeitgeber zu stellen.

Die Höhe des Kinderzuschlags

Der monatliche Betrag des ANF hängt von der Anzahl der Familienmitglieder und vom Einkommen der Familie ab. Falls ein Familienmitglied behindert ist oder es sich um eine Familie mit einem Elternteil handelt erhöht sich der monatliche Betrag. Ein Paar, das gemeinsame Kinder hat, zusammenlebt, aber nicht verheiratet ist, hat hier Vorteile. In diesem Fall sollte der schlechter Verdienende den ANF für die gemeinsamen Kinder beantragen. Es wird nur dessen Gehalt berücksichtigt und der Betrag fällt höher aus.

Die Tabellen mit den Beträgen lassen sich ganz einfach im Internet finden.  Diese Tabellen werden jedes Jahr aktualisiert und haben eine Gültigkeit vom 1. Juli bis zum 30. Juni des folgenden Jahres. Hier können Sie die aktuellen Tabellen konsultieren.

Zur Vertiefung des besprochenen Themas sind die folgenden Links sehr hilfreich:

https://www.inps.it/portale/default.aspx?sID=0%3B5673%3B9586%3B&lastMenu=9586&iMenu=1
http://www.provinz.bz.it/personale/download/2015.06.25_-_RS_Nr._10_-_Familiengeld_-_Assegno_nucleo_familiare.pdf

Über Ira (19 Artikel)
Ira ist 2005 als Au pair nach Italien gekommen und lebt nun mit ihrer Familie im Süden von Mailand.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*