Das italienische Gesundheitssystem – ein Überblick

Das italienische Gesundheitssystem – ein Überblick

Italien bietet allen Italienern und Ausländern, die ein Anrecht haben, eine kostenlose medizinische Grundversorgung an. Das staatliche Gesundheitssystem ist der servizio sanitario nazionale, kurz SSN (seit 1978). Er wird durch Steuergeldern, Abgaben der Arbeitgeber und durch private Zuzahlungen (in Italien ticket genannt) für die jeweiligen Untersuchungen finanziert. Welche Leistungen man vom SSN erhalten kann, sind in der LEA (Livelli essenziali di assistenza) festgehalten. Das Gesundheitsministerium erarbeitet zwar den piano sanitario nazionale. Die Ausführung, Verwaltung, Kontrolle usw. übernehmen dann aber die…

Weiterlesen Weiterlesen

ISEE – Indikator zur Einkommens- und Vermögenslage

ISEE – Indikator zur Einkommens- und Vermögenslage

Der ISEE (Indicatore della Situazione Economica Equivalente) ist der Indikator, der die familiäre wirtschaftliche Situation wiedergibt. Dieser Indikator muss vorgelegt werden, falls man in Italien ein Anrecht auf die günstigeren Tarife von öffentlichen Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten, Schule, Universität oder aber auch z.B. Unterstützung im Pflegebereich haben möchte. Diesen Indikator erhält man, indem man sich die Dichiarazione Sostitutiva Unica (kurz DSU) bei einem CAF, patronato oder direkt online beim INPS erstellen lässt. Man kann diese Erklärung jederzeit präsentieren. Sie ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Blogroll Flüchtlingshilfe in Italien

Blogroll Flüchtlingshilfe in Italien

Es gibt in Italien viele Organisationen und Einzelpersonen, die sich mit der Flüchtlingsproblematik auseinandersetzen, und Informationen und ihre Ansichten dazu veröffentlichen. Im Laufe der Zeit bin ich über folgende Seiten gestolpert und möchte sie Euch kurz vorstellen, vielleicht findet der eine oder andere dort die Infos, die er sucht oder einen Ort, wo er sich einbringen möchte. (Wem hier ein Blog/eine Seite fehlt, der sollte sie mir unbedingt mitteilen, damit die Liste vollständiger wird!) www.mortidicie.org openmigration.org siciliamigrants.blogspot.it borderline-europe.de sea-watch.org mediterraneanhope.com

Italien-Auswanderer für TV – Magazin gesucht

Italien-Auswanderer für TV – Magazin gesucht

Wer eine Auswanderung nach Italien plant oder schon dort lebt und vor allen Dingen Lust hat, sich für einige Tage mit der Kamera begleiten zu lassen, kann nun Protagonist für neue Folgen eines deutschen TV- Auswanderermagazins auf VOX werden. Für die Produktionsfirma Fandango sind zum einen Leute interessant, die den Schritt auszuwandern noch vor sich haben. Diese werden noch in Deutschland vorgestellt und bei Abschied und Umzug nach Italien mit der Kamera begleitet. Zum anderen werden Menschen gesucht (Einzelpersonen, Paare…

Weiterlesen Weiterlesen

Homeschooling-Erfahrung in Südtirol/Italien

Homeschooling-Erfahrung in Südtirol/Italien

Es ist nun einige Jahre her, dass meine Söhne ihre Homeschooling-Zeit mit der Ablegung der staatlichen Mittelschulabschlussprüfung als Privatisten abgeschlossen haben. Ich denke gerne an diese Jahre zurück und empfinde sie als Privileg. Einerseits haben wir natürlich aus finanziellen Gründen – da nur ein Einkommen – auf viel verzichtet, sind z. B. so gut wie nie verreist oder haben kaum auswärts gegessen, das war dann jedesmal etwas Besonderes. Aber eigentlich haben wir das nie als großen Verzicht angesehen, denn die…

Weiterlesen Weiterlesen

Erdbeben – Wie geholfen werden kann

Erdbeben – Wie geholfen werden kann

Das große Erdbeben der letzten Woche hat nach heutigen Zahlen 290 Todesopfer gefordert (229 in Amatrice, 11 in Accumoli und 50 in Arquata del Tronto und Pescara del Tronto, in den Marken). In Amatrice sind die Hälfte der Häuser nicht zugänglich, rund 2.500 Italiener stehen auf der Straße, schlafen ersteinmal in Zeltlagern und Notunterkünften. Immer noch werden Nachbeben registriert. Es haben sich sofort nach dem Beben am 24. August Menschen aus ganz Italien spontan aufgemacht, um den Einsatzkräften Vorort bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Tod in der Abschiebehaft

Tod in der Abschiebehaft

Informationen vom italienischen Innenministerium zufolge, waren im Juli 2015 fünf „Aufnahme- und Abschiebungseinrichtungen“ (centri di identificazione ed espulsione – Cie) im Einsatz. In diesen Zentren werden Einwanderer bis zur Rückführung in Abschiebehaft gehalten, um zu verhindern, dass sie untertauchen. Die Verweildauer vom Identifikationsverfahren bis zur tatsächlichen Abschiebung darf maximal 18 Monate betragen (decreto legge n.89/2011 convertito dalla legge n.129/2011). Einige der Gefangenen sind während der Haft gestorben. Manchmal ist die Todesursache unklar, manchmal ist sie Selbstmord, aber auch fehlende ärztliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Assegno al nucleo familiare – der Kinderzuschlag in Italien

Assegno al nucleo familiare – der Kinderzuschlag in Italien

Der assegno al nucleo familiare (dt. Kinderzuschlag) ist eine Art Kindergeld. Jedoch haben nur Eltern, die sich in einem Angestelltenverhältnis befinden bzw. Arbeitslosengeld beziehen, einen Anspruch auf dieses Geld. Somit ist es eine Aufstockung des Gehaltes und nicht mit dem Kindergeld in Deutschland zu vergleichen. Das deutsche Kindergeld ist mit dem bonus bebè des INPS vergleichbar. Arbeitnehmer/innen, die ein bestimmtes Jahreseinkommen nicht überschreiten und ein Kind unter 18 Jahren (bzw. volljähriges Kind mit Behinderung) haben, können einen Antrag auf den…

Weiterlesen Weiterlesen

Einmalige Tätigkeit | Kurzfristig | Ariccia bei Rom | Auf Rechnung

Einmalige Tätigkeit | Kurzfristig | Ariccia bei Rom | Auf Rechnung

Für eine Dokumentation von Air Conditioning Geräten beim Hersteller in Ariccia bei Rom wird schnellstmöglich eine geeignete Person gesucht.   +++ Die Vermittlung hat geklappt, die Stelle ist schnell vergeben worden. Deshalb haben wir den Inhalt mit den Kontaktdaten der Firma wieder gelöscht. +++   Wer als deutscher Auswanderer in Italien sein Können anbietet, kann sich auf unserer „Experten-Map“ kostenlos ein Profil anlegen und dort gefunden werden. Viel Erfolg!  

NASpI – Arbeitslosengeld in Italien

NASpI – Arbeitslosengeld in Italien

In Italien hat man ein Anrecht auf Arbeitslosengeld (NASpI, Nuova Assicurazione Sociale per l’impiego), wenn man ungewollt seinen Arbeitsplatz verliert und die Voraussetzungen im Bezug auf die Arbeitslosenversicherung und der vorausgegangenen Arbeitszeit erfüllt. Es wird kein Arbeitslosengeld gezahlt, falls der Arbeitnehmer von sich aus kündigt. Doch auch hier gibt es Ausnahmen. Dazu zählt u.a. die „dimissioni per giusta causa“ (u.a. Kündigung der Mutter bis zum ersten Geburtstag des Kindes, Kündigung auf Grund von Mobbing, sexuellen Übergriffen oder ausbleibender Lohnzahlung). Folgende…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutsche Auswanderer in Italien – und was sie können

Deutsche Auswanderer in Italien – und was sie können

Wir haben es geschafft – der Grundstein zu unserer „Experten-Map“ ist gelegt! Wenn Ihr etwas tut, das für andere hier in Italien nützlich sein kann, dann tragt Euch gerne ein! So wird das Netzwerk ebenfalls immer vollständiger und nützlicher. Der Eintrag ist natürlich komplett kostenfrei. Auf der Übersichtskarte findet Ihr den nächsten deutschen Handwerker, Übersetzer, Arzt, Anwalt und sonstigen Spezialisten in Italien. Oder Deutsche, die sich um Euer Wohlbefinden auf Reisen kümmern mit Ferienwohnungen, Touristenführungen oder leckerem Essen. Die Karte…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Eröffnung des B&B: Anlaufzeiten und Marketing

Die Eröffnung des B&B: Anlaufzeiten und Marketing

Teil 2 über Alessandra und Alessandro und ihren Traum, ihre Jobs in der Großstadt gegen ein B&B auf dem Land einzutauschen. (zu Teil 1) Als das Gebäude soweit stand, und das erste Gäste-Zimmer bezugsfähig war, wurde das Bed and Breakfast als solches bei der Gemeindeverwaltung angemeldet. Und dies ging schnell und völlig unkompliziert: Mitzubringen waren die Baupläne des Hauses mit den entsprechenden Zimmern und Bädern sowie die Kopie der für das B&B abgeschlossene Haftpflichtversicherung. Nach dem Anmelden konnte umgehend mit…

Weiterlesen Weiterlesen

B&B: Geträumt, eröffnet, es läuft!

B&B: Geträumt, eröffnet, es läuft!

Alessandra und Alessandro haben lange davon geträumt, ihre Jobs in der Großstadt gegen ein B&B auf dem Land einzutauschen. Bei aller Träumerei: Irgendwann ging es ans Eingemachte. Und es hat geklappt! Von der Idee hin bis zur Eröffnung sind bei dem berufstätigen Ehepaar aus Mailand rund zehn Jahre ins Land gezogen. Das zeitintensivste war die Suche nach einer geeigneten Immobilie. Sie sollte in einer idyllischen Hügellandschaft liegen und es war wichtig, neben dem – gerne zu restaurierenden – Gebäude auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein deutsches Kind wird in Italien geboren – Was ist behördlich zu beachten?

Ein deutsches Kind wird in Italien geboren – Was ist behördlich zu beachten?

Kinder, die einen Elternteil mit deutscher Staatsangehörigkeit haben, haben diese ebenfalls – automatisch von Geburt an. Daran ändert sich auch nichts, falls die Kinder nicht in Deutschland, sondern wie zB. in unserem Fall in Italien auf die Welt kommen. In Italien geborene, deutsche, Kinder haben eine Ausweispflicht in Deutschland. Der dazu benötigte Kinderreisepass, bzw. wahlweise der Europass (biometrischer Reisepass) muss bei einer deutschen Auslandsvertretung beantragt werden. Deutsche Auslandsvertretungen finden sie in folgenden italienischen Städten: Rom (Botschaft), Mailand (Generalkonsulat) und in…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein B&B eröffnen in Italien

Ein B&B eröffnen in Italien

Gute Nachrichten für alle, die ein B&B in ihrer Wohnung aufmachen wollen. Dies ist in Italien erlaubt, ohne dass man die Erlaubnis der Eigentümerversammlung des Gebäudes benötigt. Was ist allgemein zu beachten, wenn man in Italien Zimmer vermieten will? Wie überall, wird ein B&B von Privatpersonen zu Hause und in überschaubarer Zimmerzahl geführt, ansonsten gelten die Regelungen eines „Affitta Camere“. Wer nicht mehr als drei Zimmer mit Platz für maximal sechs Gäste hat, und diese für nicht mehr als insgesamt…

Weiterlesen Weiterlesen