Browsed by
Kategorie: Schule

Homeschooling und das obligatorische Jahresexamen

Homeschooling und das obligatorische Jahresexamen

Vorab: Die Bildungspflicht in Italien gilt nur für Menschen im Alter von sechs bis sechzehn Jahren. Auf den Besuch von Kindergarten und Vorschule kann man also komplett verzichten, ohne sich irgendwo melden oder verantworten zu müssen. Für alle Kinder und Jugendlichen, die unter den mehreren tausend sind, die in Italien ganz legal auf den Besuch einer Schule verzichten um sich zu bilden, gibt es aber schon seit dem aktuell laufenden Schuljahr zwei wichtige Neuerungen. Erstens gibt es für sie nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Alternative Schulen in Italien

Alternative Schulen in Italien

In Italien gibt es immer mehr Parallelangebote zum staatlichen Schulsystem. Von Montessori & Steiner über die kleine Schule im Wald hin zu „scuoline“, die oft von Eltern direkt organisiert sind und gerne als Alternative für Home- und Unschooling eingesetzt werden. Die Schulen sind über ganz Italien verteilt, sehr individuell, und nicht zentral organisiert, so dass es schwierig sein kann, die passende „Realität“ für sein Kind zu finden. Der Verlag Terra Nuova Edizioni hat im Juli die 4. Auflage seiner Übersicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Sekundarstufe II (scuola secondaria di II grado)

Sekundarstufe II (scuola secondaria di II grado)

Im zweiten Schulzyklus besuchen die Schüler eine scuola secondaria di II grado (veraltet scuola superiore). Nach dem Bestehen des ersten esame di stato stehen die Schüler vor der Frage, wie es weiter gehen soll. Im zweiten Schulzyklus stehen ihnen verschiedene Wege offen. Bei der Entscheidungsfindung kann folgende Seite sehr hilfreich sein: www.orientamentoistruzione.it. Das Anmelden für eine scuola secondaria di II grado erfolgt wie bei der Grundschule und Sekundarstufe I online unter folgendem Link www.istruzione.it (im Januar/Februar). Zum einen kann man…

Weiterlesen Weiterlesen

Grundschule und Sekundarstufe I

Grundschule und Sekundarstufe I

Nach der dreijährigen Kindergartenzeit (von 3 bis 6 Jahren), die in Italien nicht obligatorisch ist, fängt die Schulzeit an. Der erste Schulzyklus (primo ciclo di istruzione) ist in zwei Abschnitte untergliedert: Grundschule (scuola primaria, oder veraltet, aber noch in aller Munde scuola elementare) Sekundarstufe I (scuola secondaria di primo grado, oder veraltet, aber auch noch in aller Munde scuola media). Die Grundschule Die Grundschulzeit, die fünf Jahre geht, beginnen Kinder in Italien mit sechs bzw. mit noch fünf Jahren. Der…

Weiterlesen Weiterlesen

Das italienische Schulsystem – Ein Überblick

Das italienische Schulsystem – Ein Überblick

Der Kindergarten (scuola d infanzia), der nicht obligatorisch ist, geht drei Jahre lang. (Alter: drei bis sechs Jahre). Es gibt Kindergärten, in denen die Kinder anziehen dürfen, was sie möchten, meistens müssen aber von den Eltern die typischen Kittelschürzen gekauft werden. Die Grundschule (scuola primaria) dauert in Italien fünf Jahre. Anschließend folgt die scuola secondaria di primo grado ( Sekundarstufe I). Genaueres zu diesem ersten Schulzyklus wurde hier zusammengefaßt. Danach können die Schüler im zweiten Schulzyklus zwischen den licei (Gymnasien),…

Weiterlesen Weiterlesen

(Grundschul-) LehrerIn für freie Schule in Toskana gesucht

(Grundschul-) LehrerIn für freie Schule in Toskana gesucht

Für eine freie, demokratische (Grund-)Schule in Montalcino in der Provinz von Siena wird eine (gut italienisch sprechende) LehrerIn gesucht. Das Schulprojekt ist recht neu und wird privat organisiert. Die Kinder in der Grundschule sind momentan 11  (von 6 Jahre Bis 10 Jahre) in einer einzigen Klasse. Den Kindergarten besuchen 9 Kinder. Die Schule ist auf dem Land, und es wird viel Outdoor Education gemacht. Bei der Wahl der neuen MitarbeiterIn steht die akademische Laufbahn und – Bildung nicht im Vordergrund, sondern…

Weiterlesen Weiterlesen

Schulreform – Tausende Lehrer in Ungewissheit

Schulreform – Tausende Lehrer in Ungewissheit

Die Lehrer, die sich im Rahmen der großen Schulreform zu zehntausenden für die Festanstellung beworben haben, werden am Morgen des 2. Septembers wissen, wohin die Reise geht. Damit läutet Renzi die Phase A des Gewaltaktes ein, in diesem Jahr 103.000 Lehrern zur Festanstellung zu verhelfen. Zehn Tage haben sie dann Zeit, um den Posten anzunehmen oder abzulehnen. Tun sie letzteres, verlieren sie die bisher in ihrer Provinz gesammelten Punkte („Graduratoria“), die sie nach dem alten System Jahr für Jahr näher…

Weiterlesen Weiterlesen