News Ticker

Gesundheitswesen

Mutterschutz, Elternzeit, Stillpausen, Kündigungsschutz – Was steht Arbeitnehmerinnen in Italien zu?

März 26, 2017 // 2 Kommentare

Der obligatorische Mutterschutz („congedo di maternità“) in Italien beginnt zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin und endet drei Monate nach dem tatsächlichen Tag der Geburt. Falls das Kind früher auf die Welt kommt, werden die fehlenden Tage zum errechneten Geburtstermin angehangen. Werdende Mütter, denen es gesundheitlich sehr gut geht, können auch das Model “ein >> weiterlesen

Das italienische Gesundheitssystem – ein Überblick

November 7, 2016 // 0 Kommentare

Italien bietet allen Italienern und Ausländern, die ein Anrecht haben, eine kostenlose medizinische Grundversorgung an. Das staatliche Gesundheitssystem ist der servizio sanitario nazionale, kurz SSN (seit 1978). Er wird durch Steuergeldern, Abgaben der Arbeitgeber und durch private Zuzahlungen (in Italien ticket genannt) für die jeweiligen Untersuchungen finanziert. Welche Leistungen man vom >> weiterlesen

ISEE – Indikator zur Einkommens- und Vermögenslage

Oktober 7, 2016 // 1 Kommentar

Der ISEE (Indicatore della Situazione Economica Equivalente) ist der Indikator, der die familiäre wirtschaftliche Situation wiedergibt. Dieser Indikator muss vorgelegt werden, falls man in Italien ein Anrecht auf die günstigeren Tarife von öffentlichen Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten, Schule, Universität oder aber auch z.B. Unterstützung im Pflegebereich haben möchte. Diesen >> weiterlesen

Zu Besuch beim Kinderarzt in Italien

Mai 9, 2016 // 0 Kommentare

Versicherungsschutz und Arztwahl Um für sein Kind in Italien den Kinderarzt (Pediatra) auswählen zu können, muss man zuerst den codice fiscale (Steuernummer) in der agenzia d`entrate (Finanzamt) beantragen. Der zweite Schritt ist es, die tessera sanitaria (Krankenversichertenkarte) beim örtlichen ASL (lokale öffentliche Gesundheitseinrichtung) zu beantragen, wo man sich auch den Kinderarzt >> weiterlesen

Impfen in Italien – Was, Wann, Wo

März 7, 2016 // 2 Kommentare

Sowohl in Deutschland als auch in Italien stellen sich Eltern Fragen rund um das Thema Impfen: Ja oder nein, wann impfen, was impfen lassen… Den ersten offiziellen Kontakt mit dem Thema haben Eltern in Italien mit der Einladung zur ersten Impfung. Diese kommt etwa einen Monat nach Geburt per Post. Nach codice fiscale (Steuernummer) und tessera sanitaria (Krankenkassenkarte) ist dies der >> weiterlesen

Ausgewandert: Und meine Rente?

Februar 22, 2016 // 0 Kommentare

Viele Italien-Auswanderer haben sowohl in Deutschland als auch in Italien gearbeitet und fragen sich, wie es mit einer späteren Rentenzahlung aussieht. In Kürze vorweg: Für einen Anspruch auf eine deutsche Rente zählen auch bestimmte ausländische Zeiten mit. Und wer in Italien wohnt, kann sich die Deutsche Rente auch direkt durch das italienische INPS auszahlen lassen. Die >> weiterlesen

Das Kind ist da – in Italien (Teil 3)

Februar 2, 2016 // 0 Kommentare

Die Geburt ist geschafft, Mutter und Kind sind wohlauf. Wie geht es in Italien nun ersteinmal weiter? Im Allgemeinen dürfen Väter den ganzen Tag bei Frau und Kind bleiben, oder eine vorher nominierte Ersatzperson (manche Hebammen betonen, dass sie Schwiegermüttern den Zugang außerhalb der Besuchszeiten kategorisch verweigern). In den meisten Krankenhäusern in Italien ist inzwischen >> weiterlesen

Kinder kriegen in Italien (Teil 2)

November 14, 2015 // 3 Kommentare

Gegen Ende der Schwangerschaft übernehmen Hebammen und Ärzte des Krankenhauses die Vorsorgeuntersuchungen und es wird nochmal voll im Terminkalender. Da hilft es, dass werdende Mütter in Italien bereits zwei Monate vor errechnetem Geburtstermin im Mutterschutz sind. (Wie man als Freiberufler Mutterschutz beantragt haben wir schon beschrieben, für Angestellte ist die Prozedur natürlich >> weiterlesen

Schwangerschaft auf Italienisch (Teil 1)

November 7, 2015 // 0 Kommentare

Ersteinmal: Herzlichen Glückwunsch! Schwanger sein ist toll, und wie es in Italien geht, dazu in diesem Artikel. Dieser ist ein wenig länger, denn: Sooo einfach ist das hier nun wieder nicht 😉 Arztwahl: Privat oder Kassenarzt? Die privaten Frauenärzte haben in Italien immer mehr Kundinnen, obwohl sie, ohne mit der Wimper zu zucken, bis zu 150 Euro pro Termin verlangen. Es gibt aber auch >> weiterlesen

Deutsche Ärzte in Italien- offizielle Listen der Botschaften

Oktober 13, 2014 // 1 Kommentar

Hier auf die Schnelle eine Liste mit deutschen bzw. deutsch- und englischsprachigen Ärzten vom deutschen Generalkonsulat in Mailand. Sie umfasst die Regionen >> Lombardei, Ligurien, Piemont, Venedig, Emiglia Romagna und Toskana, Stand ist Oktober 2013 Eine Liste von >> Ärzten in Rom finden Sie bei der Deutschen Botschaft in >> weiterlesen

Inklusion auf italienisch

August 13, 2014 // 1 Kommentar

Während man in Deutschland in letzter Zeit sehr viel über die geplante Inklusion behinderter Schüler in „normale“ Klassen spricht, ist das in Italien schon längst Gang und >> weiterlesen

Die Flucht in die privaten Arztpraxen

Juli 25, 2014 // 3 Kommentare

Immer mehr Italiener (inzwischen über 12 Mio) wenden sich bei gesundheitlichen Problemen an private Anbieter statt der von der (staatlichen) Krankenkasse zur Verfügung gestellten. Das hat nun eine parlamentarische Kommission herausgefunden (Quelle: >> >> weiterlesen

Notaufnahme

April 17, 2014 // 2 Kommentare

Mit dem Baby, das richtig schlimmen Husten und Atemnot hat, fahren wir lieber mal ins Krankenhaus, morgens um vier. Relativ schnell kommen wir auch bis zur ersten Kontrolle >> weiterlesen