Browsed by
Autor: kim

Kim ist 2006 ausgewandert und hat „hier und da“ in Italien gewohnt. "Angekommen" ist sie nun im Oltrepò Pavese. Sie arbeitet für eine Agentur im Bereich E-Mail und Online Marketing.
Italien-Auswanderer für TV – Magazin gesucht

Italien-Auswanderer für TV – Magazin gesucht

Wer eine Auswanderung nach Italien plant oder schon dort lebt und vor allen Dingen Lust hat, sich für einige Tage mit der Kamera begleiten zu lassen, kann nun Protagonist für neue Folgen eines deutschen TV- Auswanderermagazins auf VOX werden. Für die Produktionsfirma Fandango sind zum einen Leute interessant, die den Schritt auszuwandern noch vor sich haben. Diese werden noch in Deutschland vorgestellt und bei Abschied und Umzug nach Italien mit der Kamera begleitet. Zum anderen werden Menschen gesucht (Einzelpersonen, Paare…

Weiterlesen Weiterlesen

Erdbeben – Wie geholfen werden kann

Erdbeben – Wie geholfen werden kann

Das große Erdbeben der letzten Woche hat nach heutigen Zahlen 290 Todesopfer gefordert (229 in Amatrice, 11 in Accumoli und 50 in Arquata del Tronto und Pescara del Tronto, in den Marken). In Amatrice sind die Hälfte der Häuser nicht zugänglich, rund 2.500 Italiener stehen auf der Straße, schlafen ersteinmal in Zeltlagern und Notunterkünften. Immer noch werden Nachbeben registriert. Es haben sich sofort nach dem Beben am 24. August Menschen aus ganz Italien spontan aufgemacht, um den Einsatzkräften Vorort bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Tod in der Abschiebehaft

Tod in der Abschiebehaft

Informationen vom italienischen Innenministerium zufolge, waren im Juli 2015 fünf „Aufnahme- und Abschiebungseinrichtungen“ (centri di identificazione ed espulsione – Cie) im Einsatz. In diesen Zentren werden Einwanderer bis zur Rückführung in Abschiebehaft gehalten, um zu verhindern, dass sie untertauchen. Die Verweildauer vom Identifikationsverfahren bis zur tatsächlichen Abschiebung darf maximal 18 Monate betragen (decreto legge n.89/2011 convertito dalla legge n.129/2011). Einige der Gefangenen sind während der Haft gestorben. Manchmal ist die Todesursache unklar, manchmal ist sie Selbstmord, aber auch fehlende ärztliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Einmalige Tätigkeit | Kurzfristig | Ariccia bei Rom | Auf Rechnung

Einmalige Tätigkeit | Kurzfristig | Ariccia bei Rom | Auf Rechnung

Für eine Dokumentation von Air Conditioning Geräten beim Hersteller in Ariccia bei Rom wird schnellstmöglich eine geeignete Person gesucht.   +++ Die Vermittlung hat geklappt, die Stelle ist schnell vergeben worden. Deshalb haben wir den Inhalt mit den Kontaktdaten der Firma wieder gelöscht. +++   Wer als deutscher Auswanderer in Italien sein Können anbietet, kann sich auf unserer „Experten-Map“ kostenlos ein Profil anlegen und dort gefunden werden. Viel Erfolg!  

Deutsche Auswanderer in Italien – und was sie können

Deutsche Auswanderer in Italien – und was sie können

Wir haben es geschafft – der Grundstein zu unserer „Experten-Map“ ist gelegt! Wenn Ihr etwas tut, das für andere hier in Italien nützlich sein kann, dann tragt Euch gerne ein! So wird das Netzwerk ebenfalls immer vollständiger und nützlicher. Der Eintrag ist natürlich komplett kostenfrei. Auf der Übersichtskarte findet Ihr den nächsten deutschen Handwerker, Übersetzer, Arzt, Anwalt und sonstigen Spezialisten in Italien. Oder Deutsche, die sich um Euer Wohlbefinden auf Reisen kümmern mit Ferienwohnungen, Touristenführungen oder leckerem Essen. Die Karte…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Eröffnung des B&B: Anlaufzeiten und Marketing

Die Eröffnung des B&B: Anlaufzeiten und Marketing

Teil 2 über Alessandra und Alessandro und ihren Traum, ihre Jobs in der Großstadt gegen ein B&B auf dem Land einzutauschen. (zu Teil 1) Als das Gebäude soweit stand, und das erste Gäste-Zimmer bezugsfähig war, wurde das Bed and Breakfast als solches bei der Gemeindeverwaltung angemeldet. Und dies ging schnell und völlig unkompliziert: Mitzubringen waren die Baupläne des Hauses mit den entsprechenden Zimmern und Bädern sowie die Kopie der für das B&B abgeschlossene Haftpflichtversicherung. Nach dem Anmelden konnte umgehend mit…

Weiterlesen Weiterlesen

B&B: Geträumt, eröffnet, es läuft!

B&B: Geträumt, eröffnet, es läuft!

Alessandra und Alessandro haben lange davon geträumt, ihre Jobs in der Großstadt gegen ein B&B auf dem Land einzutauschen. Bei aller Träumerei: Irgendwann ging es ans Eingemachte. Und es hat geklappt! Von der Idee hin bis zur Eröffnung sind bei dem berufstätigen Ehepaar aus Mailand rund zehn Jahre ins Land gezogen. Das zeitintensivste war die Suche nach einer geeigneten Immobilie. Sie sollte in einer idyllischen Hügellandschaft liegen und es war wichtig, neben dem – gerne zu restaurierenden – Gebäude auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein B&B eröffnen in Italien

Ein B&B eröffnen in Italien

Gute Nachrichten für alle, die ein B&B in ihrer Wohnung aufmachen wollen. Dies ist in Italien erlaubt, ohne dass man die Erlaubnis der Eigentümerversammlung des Gebäudes benötigt. Was ist allgemein zu beachten, wenn man in Italien Zimmer vermieten will? Wie überall, wird ein B&B von Privatpersonen zu Hause und in überschaubarer Zimmerzahl geführt, ansonsten gelten die Regelungen eines „Affitta Camere“. Wer nicht mehr als drei Zimmer mit Platz für maximal sechs Gäste hat, und diese für nicht mehr als insgesamt…

Weiterlesen Weiterlesen

Steuer&Sozialversicherung: Fakten für Grenzgänger

Steuer&Sozialversicherung: Fakten für Grenzgänger

Manche Auswanderer könnten auch noch nach dem Umsiedeln weiter für ihren deutschen Arbeitgeber arbeiten – vom Homeoffice aus. Rein (steuer-) rechtlich wird das aber für beide Seiten nicht einfach. Deshalb arbeitet so mancher Auswanderer (im Endeffekt Schein-Selbständig) als „Partita IVA“ von Italien aus für den alten Chef in Deutschland. Interessant ist hierzu der Artikel „Grenzgänger: Die wichtigsten steuer -und sozialversicherungsrechtlichen Fakten“ auf dem Portal www.expat-news.com. Hier wird die Gruppe der so genannten Grenzgänger vorgestellt: Diese werden nicht in dem Land…

Weiterlesen Weiterlesen

Nach Mutterschutz: Immer mehr Fälle von Mobbing am Arbeitsplatz

Nach Mutterschutz: Immer mehr Fälle von Mobbing am Arbeitsplatz

Ich dachte, meine Freundin Claudia sei ein Einzelfall: sie wird es nach der Rückkehr aus dem obligatorischen Mutterschutz von fünf Monaten tunlichst vermeiden, Teilzeit zu beantragen. Denn sie fürchtet um ihren Arbeitsplatz. Zurecht, scheint es: „La Repubblica“ berichtet, dass die Fälle von Mobbing nach der Schwangerschaft in den letzten fünf Jahren um 30% angestiegen sind. Es seien wohl an die 800.000 Frauen, denen in den letzten zwei Jahren gekündigt wurde oder die dazu gezwungen wurden, zu kündigen – 350.000 Frauen…

Weiterlesen Weiterlesen

Müllgebühren – Sache des Mieters!

Müllgebühren – Sache des Mieters!

Während die Müllgebühren in Deutschland normalerweise vom Vermieter in den Nebenkosten abgerechnet werden, sind sie in Italien Sache des Mieters. Dabei flattert einem der Zahlungsbescheid nicht automatisch nach der Anmeldung der „residenza“ irgendwann in die Wohnung, sondern man muss beim dazu zuständigen Amt vorstellig werden, um sich dort für die TARI ordnungsgemäß zu melden. Für die Berechnung der Gebührenhöhe werden die Wohnungsgröße und die Anzahl der Bewohner berücksichtigt. Hier eine TARI Kalkulationshilfe: www.amministrazionicomunali.it/tari/calcolo_tari.php/, die aber der groben Übersicht dient, und…

Weiterlesen Weiterlesen

Tipp: Tierschutz unterwegs in Italien

Tipp: Tierschutz unterwegs in Italien

Silke und Michael reisen im Wohnmobil durch Italien und finanzieren sich mit Gelegenheitsjobs, oft in der Landwirtschaft. Als Tierfreunde haben sie nun beschlossen, die Öffentlichkeit an guten Beispielen im Umgang mit Tieren, aber auch skandalöser Ausbeutung oder kaltblütiger Grausamkeit teilhaben zu lassen. Dabei „erzählen“ sie nicht einfach, was sie sehen, sondern dokumentieren die Fälle konkret mit Fotos. Wer sich gerne für den Tierschutz in Italien engagieren möchte, kriegt bei ihnen bestimmt wertvolle Infos. Ein Blick auf die Seite lohnt sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Unschooler-Familie in Italien

Eine Unschooler-Familie in Italien

Emy, vor drei Jahren nach Italien ausgewandert, hat ihre Kinder von der staatlichen italienischen Grundschule abgemeldet und ist eine von über tausend Homeschoolern geworden. Wie die hiesigen Behörden reagierten und wie es nun bei ihr läuft hat sie uns bei einem Besuch verraten. Die beiden Grundschüler hatten nicht nur keine Lust auf den Besuch der staatlichen Ganztagsschule, sondern die Eltern haben beobachtet, dass ihnen in der völlig normalen Grundschule nicht wirklich viel beigebracht wurde und einiges, auf das die Eltern…

Weiterlesen Weiterlesen

Die leidige Einkommensteuererklärung

Die leidige Einkommensteuererklärung

Wer eigentlich nur seine Steuererklärung („730“) einreichen möchte, aber nicht weiß wie das geht und keinen Steuerberater einschalten möchte, kann kostengünstige Hilfe bei den italienischen Steuerbeistandszentren erhalten. Traditionell gehen Italiener für ihre Steuererklärung zum „Caaf“ oder „Caf“ vor Ort, eine Art Beratungsinstitut in allen Steuerfragen, das eng mit INPS und Co zusammenarbeitet (>> hier nächste Niederlassung suchen). Das (deutschsprachige) Südtiroler Pendant dazu sind die Steuerbeistandszentren des KVW, ein deutschsprachiger Verband in Südtirol (das Kürzel steht für Katholischer Verband der Werktätigen)….

Weiterlesen Weiterlesen

Ausgewandert: Und meine Rente?

Ausgewandert: Und meine Rente?

Viele Italien-Auswanderer haben sowohl in Deutschland als auch in Italien gearbeitet und fragen sich, wie es mit einer späteren Rentenzahlung aussieht. In Kürze vorweg: Für einen Anspruch auf eine deutsche Rente zählen auch bestimmte ausländische Zeiten mit. Und wer in Italien wohnt, kann sich die Deutsche Rente auch direkt durch das italienische INPS auszahlen lassen. Die Versicherungsträger, also die Deutsche Rentenversicherung für die Arbeitszeit in Deutschland, und das italienische INPS für die in Italien erworbenen Ansprüche, prüfen getrennt, ob nach…

Weiterlesen Weiterlesen