Browsed by
Autor: kim

Kim ist 2006 ausgewandert und hat „hier und da“ in Italien gewohnt. "Angekommen" ist sie nun im Oltrepò Pavese. Sie arbeitet für eine Agentur im Bereich E-Mail und Online Marketing.
Der Kampf um die Freiheit, impfen zu dürfen

Der Kampf um die Freiheit, impfen zu dürfen

Die Entscheidung Italiens zum Impfzwang vor ein paar Wochen schlägt immer noch hohe Wellen. Einzelne Politiker machen Werbung damit, dass ihre Regionen nicht mitspielen werden, Schulleiter wissen gar nicht, wie sie die Kontrollen organisiert kriegen sollen, und in der Zwischenzeit verkaufen sogar einige Familien ihre Häuser um ins Ausland zu gehen, und andere kämpfen weiter, um die Regierung von ihrem Vorhaben abzubringen. Auch Homeschooler sind von der Diskussion betroffen, denn zum neu eingeführten jährlichen Test muss auch das Impfbuch mitgebracht…

Weiterlesen Weiterlesen

Den ISEE online simulieren

Den ISEE online simulieren

Der ISEE (Indicatore della Situazione Economica Equivalente) gibt die familiäre wirtschaftliche Situation wieder. Er muss vorgelegt werden, wenn man als sozial schwächere Familie in Italien günstigere Tarife bei öffentlichen Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten, Schule, Universität oder aber auch Unterstützung im Pflegebereich beantragt. Man kann den ISEE nun auch online schon einmal simulieren lassen, um zu sehen, wie er letztlich ausfallen wird, ohne sich mit seiner PIN in den persönlichen Bereich des INPS einloggen zu müssen. Dieses Video erklärt, wie es…

Weiterlesen Weiterlesen

Impfpflicht in Italien?

Impfpflicht in Italien?

Wer in Italien lebt, hat in den letzten Monaten verstärkte Nachrichtenberichterstattung über „Epidemien“ wie Hirnhautentzündung und Masern im Fernsehen wahrgenommen (die Zahlen an sich waren im Vergleich zum Vorjahr alles andere als alarmierend, aber trotzem fast täglich Teil der Nachrichtensendungen). Ärzten, die sich dem Impfen gegenüber kritisch äußerten, wurde mit Berufsverbot gedroht. Nun beschloss die italienische Regierung, dass bereits ab dem neuen Schuljahr, das am 1. September 2017 beginnt, ALLGEMEINE IMPFPFLICHT bestehen soll. Wer bei Einschreibung in Krippe und Kindergarten…

Weiterlesen Weiterlesen

Homeschooling: Jahresabschlussexamen werden obligatorisch

Homeschooling: Jahresabschlussexamen werden obligatorisch

Im Rahmen der Gesetzgebung „Buona Scuola“ wird auch das bisher komplett unreglementierte Homeschooling in Italien „reformiert“. Ab dem neuen Schuljahr mit Beginn am 1. September 2017 soll es Pflicht für alle Homeschooler (und Schüler an alternativen Schulen „parentali“ oder „libertari“) sein, sich jährlich an der Regelschule prüfen zu lassen. Dabei ist noch nicht ganz klar, was genau geprüft wird, z.B. der generelle Wissenstand des Kindes oder das Beherrschen des Curriculums seines Jahrgangs an der Regelschule vor Ort. Außerdem organisieren sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Immobilie in Italien kaufen

Eine Immobilie in Italien kaufen

Nach zehn Jahren Wohnungsmiete im Bel Paese sind wir dann doch sesshaft geworden und haben ein Haus gekauft. Mit allem Drum und Dran: Endlos Internet-Seiten scrollen, beim „richtigen“ Objekt dann ein Adrenalin-Schub und letztlich die Tour mit dem Immobilienmakler um DAS Haus zu sehen (inklusive Zwangsbesichtigung anderer Häuser in der Gegend). Ok, das ist so in jedem Land gleich. Interessant wurde es – wie immer – bei der Abwicklung des Kaufes. Hier eine kurze Zusammenfassung, wie der Immobilienerwerb in Italien…

Weiterlesen Weiterlesen

Neu: 800 Euro Prämie „bonus mamma domani“

Neu: 800 Euro Prämie „bonus mamma domani“

Seit dem 4. Mai kann der „bonus mamma domani“ online beim INPS beantragt werden. Ausgezahlt werden einmalig 800 Euro an Frauen die in 2017 mindestens im achten Monat schwanger sind oder ein Kind zur Welt gebracht, adoptiert oder in Pflege genommen haben. Diese Einmalzahlung ist nicht einkommensteuerpflichtig. Die Antragstellerin muss einen Wohnsitz (residenza) in Italien haben. Wann und wie beantragen? WANN: Beantragt werden kann ab dem Ende des siebten Schwangerschaftsmonats und bis zum ersten Geburtstag des Kindes. WIE: Die Antragstellung…

Weiterlesen Weiterlesen

Bezahlung von Gelegenheitsjobs mit Vouchern nur noch bis Ende 2017

Bezahlung von Gelegenheitsjobs mit Vouchern nur noch bis Ende 2017

Der italienische Senat hat abgestimmt und die Bezahlung von Gelegenheitsarbeit über Voucher abgeschafft. Arbeitgeber konnten neue Voucher noch bis Ende März erstehen und bis Ende 2017 zur Bezahlung nutzen. (Die einschlägigen „Babysitter-Voucher“ vom INPS sind ausgenommen, sie bleiben weiter bestehen.) Bis zum 31.12.2017 können bestehende Voucher noch in Tabakladen, Post und Co. eingelöst werden. Im Juli soll ein neues Gesetz die Entlohnung von Gelegenheitsarbeiten regeln. Quelle: pmi

Anerkennung deutscher Studien- und Berufsabschlüsse in Italien

Anerkennung deutscher Studien- und Berufsabschlüsse in Italien

Für meine Jobs in Italien waren die deutschen Zeugnisse von Schule, Uni und Arbeitgebern immer ausreichend. Für manche Auswanderer kann es aber notwendig sein, den deutschen Studien- und/oder Berufsabschluss offiziell anerkennen zu lassen. Wann benötigt man eine offizielle Anerkennung? Unabhängig davon, dass eigentlich jeder italienische Arbeitgeber die entsprechenden Zeugnisse des Bewerbers in Übersetzung wünschen könnte, gibt es in Italien eine Reihe geschützter Berufe (Professioni regolamentate), die streng nach gesetzlicher Norm behandelt werden und für deren Ausübung man den entsprechenden Nachweis…

Weiterlesen Weiterlesen

Tipp: Rechnen lernen die Kinder im Supermarkt, Erdkunde am Ätna

Tipp: Rechnen lernen die Kinder im Supermarkt, Erdkunde am Ätna

Homeschooling ist in Italien legal, und die Bewegung weiter am wachsen. Eine der Haupt-Protagonisten der sogenannten „Unschooler“ oder „Freilerner“ ist Erika Di Martino, die von „Der Welt“ interviewt wurde. Das Interview auf Deutsch findet Ihr auf bananenrepublik.org. Viel Spass beim Lesen!

Mit dem Auto nach Italien auswandern

Mit dem Auto nach Italien auswandern

Wer mit seinem Auto nach Italien zieht, muss es  nach spätestens sechs Monaten beim örtlichen Straßenverkehrsamt (Motorizzazione civile, UMC) anmelden und in das Pubblico Registro Automobilistico (PRA) eintragen lassen. Das nächste Straßenverkehrsamt findet sich in dieser Übersicht. Zur Anmeldung mitzubringen sind (mit beglaubigter Übersetzung) Zulassungsbescheinigung (carta di circolazione) Kopie des COC (scheda tecnica) Antrag für die Ersteintragung beim PRA (NP-2C), vom Antragsteller unterzeichnet Kaufvertrag Antrag für die Zulassung eines Importfahrzeuges (modulo TT 2119) Ist der deutsche TÜV abgelaufen, muss das…

Weiterlesen Weiterlesen

Ankommen in Italien: Sich anmelden

Ankommen in Italien: Sich anmelden

Um sich offiziell in Italien anmelden zu können, benötigt man als Ausländer nicht nur den Mietvertrag. Der Wohnsitzwechsel muss innerhalb von 20 Tagen nach dem Umzug persönlich beim zuständigen Einwohnermeldeamt (Ufficio Anagrafe) erklärt werden. Bei der Anmeldung muss die (deutsche) Herkunftsgemeinde angeben werden und im Falle einer Lebens-oder Wohngemeinschaft der Name der Person, die bereits in der Wohnung lebt. Was man dabei haben sollte … Mitzubringen sind der deutsche Reisepass oder Personalausweis und die italienische Steuernummer. In der Regel werden,…

Weiterlesen Weiterlesen

Nach Italien auswandern konkret: Wieviel kostet mich der Traum?

Nach Italien auswandern konkret: Wieviel kostet mich der Traum?

Die Leserzuschriften, die hier im Blog auflaufen, beinhalten immer die gleichen Fragen: Wie schaffe ich es, einen Job in Italien zu bekommen? Wohin soll ich am besten auswandern? Wie kann ich mich am besten schon von Deutschland aus organisieren? Wer nicht zu seiner großen Urlaubsliebe nach Italien zieht, ist natürlich flexibler, was die Auswahl des Ortes angeht, an dem das Abenteuer mit dem „Dolce Vita“ losgehen soll. Andererseits ist es auf jeden Fall einfacher, wenn man nach der Ankunft im…

Weiterlesen Weiterlesen

Das italienische Schulsystem – Ein Überblick

Das italienische Schulsystem – Ein Überblick

Der Kindergarten (scuola d infanzia), der nicht obligatorisch ist, geht drei Jahre lang. (Alter: drei bis sechs Jahre). Es gibt Kindergärten, in denen die Kinder anziehen dürfen, was sie möchten, meistens müssen aber von den Eltern die typischen Kittelschürzen gekauft werden. Die Grundschule (scuola primaria) dauert in Italien fünf Jahre. Anschließend folgt die scuola secondaria di primo grado ( Sekundarstufe I). Genaueres zu diesem ersten Schulzyklus wurde hier zusammengefaßt. Danach können die Schüler im zweiten Schulzyklus zwischen den licei (Gymnasien),…

Weiterlesen Weiterlesen

(Grundschul-) LehrerIn für freie Schule in Toskana gesucht

(Grundschul-) LehrerIn für freie Schule in Toskana gesucht

Für eine freie, demokratische (Grund-)Schule in Montalcino in der Provinz von Siena wird eine (gut italienisch sprechende) LehrerIn gesucht. Das Schulprojekt ist recht neu und wird privat organisiert. Die Kinder in der Grundschule sind momentan 11  (von 6 Jahre Bis 10 Jahre) in einer einzigen Klasse. Den Kindergarten besuchen 9 Kinder. Die Schule ist auf dem Land, und es wird viel Outdoor Education gemacht. Bei der Wahl der neuen MitarbeiterIn steht die akademische Laufbahn und – Bildung nicht im Vordergrund, sondern…

Weiterlesen Weiterlesen

Blogroll Flüchtlingshilfe in Italien

Blogroll Flüchtlingshilfe in Italien

Es gibt in Italien viele Organisationen und Einzelpersonen, die sich mit der Flüchtlingsproblematik auseinandersetzen, und Informationen und ihre Ansichten dazu veröffentlichen. Im Laufe der Zeit bin ich über folgende Seiten gestolpert und möchte sie Euch kurz vorstellen, vielleicht findet der eine oder andere dort die Infos, die er sucht oder einen Ort, wo er sich einbringen möchte. (Wem hier ein Blog/eine Seite fehlt, der sollte sie mir unbedingt mitteilen, damit die Liste vollständiger wird!) www.mortidicie.org openmigration.org siciliamigrants.blogspot.it borderline-europe.de sea-watch.org mediterraneanhope.com