News Ticker

news

Flüchtlingskrise: Zurück nach Italien

Juni 20, 2016 // 0 Kommentare

Über die Kommentare zum Artikel Flüchtlingskrise: Im Gastland Italien mithelfen kamen wir mit „dem Fall Majd“ und den Folgen des Abkommens „Dublin III“ für diejenigen, die es auf ihrer Flucht ersteinmal nach Italien verschlagen hatte, in Kontakt. Unsere Leserin schrieb: „Wir hatten bis zum 8.3.16 hier einen syrischen „Schützling“, der bereits nach seinem >> weiterlesen

Ein deutsches Kind wird in Italien geboren – Was ist behördlich zu beachten?

Juni 17, 2016 // 0 Kommentare

Kinder, die einen Elternteil mit deutscher Staatsangehörigkeit haben, haben diese ebenfalls – automatisch von Geburt an. Daran ändert sich auch nichts, falls die Kinder nicht in Deutschland, sondern wie zB. in unserem Fall in Italien auf die Welt kommen. In Italien geborene, deutsche, Kinder haben eine Ausweispflicht in Deutschland. Der dazu benötigte Kinderreisepass, bzw. wahlweise der >> weiterlesen

Assegno al nucleo familiare – der Kinderzuschlag in Italien

Juni 11, 2016 // 0 Kommentare

Der assegno al nucleo familiare (dt. Kinderzuschlag) ist eine Art Kindergeld. Jedoch haben nur Eltern, die sich in einem Angestelltenverhältnis befinden bzw. Arbeitslosengeld beziehen, einen Anspruch auf dieses Geld. Somit ist es eine Aufstockung des Gehaltes und nicht mit dem Kindergeld in Deutschland zu vergleichen. Das deutsche Kindergeld ist mit dem bonus bebè des INPS vergleichbar. >> weiterlesen

Ein B&B eröffnen in Italien

Juni 7, 2016 // 1 Kommentar

Gute Nachrichten für alle, die ein B&B in ihrer Wohnung aufmachen wollen. Dies ist in Italien erlaubt, ohne dass man die Erlaubnis der Eigentümerversammlung des Gebäudes benötigt. Was ist allgemein zu beachten, wenn man in Italien Zimmer vermieten will? Wie überall, wird ein B&B von Privatpersonen zu Hause und in überschaubarer Zimmerzahl geführt, ansonsten gelten die Regelungen >> weiterlesen

Mutterschutz, Elternzeit, Stillpausen, Kündigungsschutz – Was steht Arbeitnehmerinnen in Italien zu?

Juni 2, 2016 // 0 Kommentare

Der obligatorische Mutterschutz („congedo di maternità“) in Italien beginnt zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin und endet drei Monate nach dem tatsächlichen Tag der Geburt. Falls das Kind früher auf die Welt kommt, werden die fehlenden Tage zum errechneten Geburtstermin angehangen. Werdende Mütter, denen es gesundheitlich sehr gut geht, können auch das Model “ein >> weiterlesen

Das Wichtigste: Der Codice Fiscale

Mai 24, 2016 // 1 Kommentar

Ohne den „Codice Fiscale“ geht in Italien gar nichts. Man benötigt ihn, um auch noch so banale Verträge abzuschliessen (Handy zum Beispiel), um eine Wohnung zu mieten und um sich anzumelden und arbeiten zu können. Ausgestellt wird der Codice Fiscale in der „Agenzia delle Entrate“, dem Finanzamt, vorort. Dafür reicht der deutsche Personalausweis, denn auch Ausländer >> weiterlesen

Steuer&Sozialversicherung: Fakten für Grenzgänger

Mai 18, 2016 // 0 Kommentare

Manche Auswanderer könnten auch noch nach dem Umsiedeln weiter für ihren deutschen Arbeitgeber arbeiten – vom Homeoffice aus. Rein (steuer-) rechtlich wird das aber für beide Seiten nicht einfach. Deshalb arbeitet so mancher Auswanderer (im Endeffekt Schein-Selbständig) als „Partita IVA“ von Italien aus für den alten Chef in Deutschland. Interessant ist hierzu der Artikel >> weiterlesen

Zu Besuch beim Kinderarzt in Italien

Mai 9, 2016 // 0 Kommentare

Versicherungsschutz und Arztwahl Um für sein Kind in Italien den Kinderarzt (Pediatra) auswählen zu können, muss man zuerst den codice fiscale (Steuernummer) in der agenzia d`entrate (Finanzamt) beantragen. Der zweite Schritt ist es, die tessera sanitaria (Krankenversichertenkarte) beim örtlichen ASL (lokale öffentliche Gesundheitseinrichtung) zu beantragen, wo man sich auch den Kinderarzt >> weiterlesen

Nach Mutterschutz: Immer mehr Fälle von Mobbing am Arbeitsplatz

April 26, 2016 // 0 Kommentare

Ich dachte, meine Freundin Claudia sei ein Einzelfall: sie wird es nach der Rückkehr aus dem obligatorischen Mutterschutz von fünf Monaten tunlichst vermeiden, Teilzeit zu beantragen. Denn sie fürchtet um ihren Arbeitsplatz. Zurecht, scheint es: „La Repubblica“ berichtet, dass die Fälle von Mobbing nach der Schwangerschaft in den letzten fünf Jahren um 30% angestiegen sind. Es >> weiterlesen

Müllgebühren – Sache des Mieters!

April 18, 2016 // 0 Kommentare

Während die Müllgebühren in Deutschland normalerweise vom Vermieter in den Nebenkosten abgerechnet werden, sind sie in Italien Sache des Mieters. Dabei flattert einem der Zahlungsbescheid nicht automatisch nach der Anmeldung der „residenza“ irgendwann in die Wohnung, sondern man muss beim dazu zuständigen Amt vorstellig werden, um sich dort für die TARI ordnungsgemäß zu melden. >> weiterlesen

Tipp: Tierschutz unterwegs in Italien

April 12, 2016 // 0 Kommentare

Silke und Michael reisen im Wohnmobil durch Italien und finanzieren sich mit Gelegenheitsjobs, oft in der Landwirtschaft. Als Tierfreunde haben sie nun beschlossen, die Öffentlichkeit an guten Beispielen im Umgang mit Tieren, aber auch skandalöser Ausbeutung oder kaltblütiger Grausamkeit teilhaben zu lassen. Dabei „erzählen“ sie nicht einfach, was sie sehen, sondern dokumentieren >> weiterlesen

Eine Unschooler-Familie in Italien

April 5, 2016 // 0 Kommentare

Emy, vor drei Jahren nach Italien ausgewandert, hat ihre Kinder von der staatlichen italienischen Grundschule abgemeldet und ist eine von über tausend Homeschoolern geworden. Wie die hiesigen Behörden reagierten und wie es nun bei ihr läuft hat sie uns bei einem Besuch verraten. Die beiden Grundschüler hatten nicht nur keine Lust auf den Besuch der staatlichen Ganztagsschule, sondern die >> weiterlesen

Wenn Kinder ohne Eltern ausreisen …

März 29, 2016 // 0 Kommentare

Kinder unter 14 Jahren mit einem italienischen Pass oder Personalausweis haben dort jeweils die Namen der Eltern oder eines anderen Vormundes stehen. Und nur mit diesen können sie ohne Probleme ausreisen. Sollten die eigenen Kinder mit anderen Personen in den Urlaub fahren, muss die Polizei ein entsprechendes Dokument (attestazione della dichiarazione) ausstellen, dass bei der Reise mitzuführen >> weiterlesen

Einen Gebrauchtwagen in Italien kaufen

März 22, 2016 // 5 Kommentare

Wer in Italien ein Auto kaufen möchte, hat ersteinmal einige Fragezeichen auf der Stirn. Dieser Gastbeitrag gibt einen kurzen Überblick, was unbedingt zu beachten ist. Kurz zu meiner Person, ich bin 35 Jahre alt und lebe seit 2008 in Italien, davor habe ich 2 Jahre in Irland verbracht, man kann mich also beruhigt als Experten im Europäischen Automarkt betrachten ;). Kommen wir nun zum >> weiterlesen
1 2 3 5